RT-KOENIGSBERG
MELDUNGEN ZUM ZEITGESCHEHEN

weltraum - weltraumarchaeologie

Hast Du Interessantes beizutragen, so reiche Deinen Beitrag ein oder bewerbe Dich als Gastautor.



Unterstützen Sie bitte unsere Arbeit. Sie helfen mit schneller voran zu kommen und wir liefern Ihnen mehr Informationen und Beiträge auf unterschiedlichen Ebenen - Endziel: Video-Konferenzen, Pressewerkstatt etc.

Rainer Karow/RT-KÖNIGSBERG IBAN: DE82 2175 0000 0164 2106 27, BIC: NOLADE21NOS

Verwendungszweck: RT-KÖNIGSB ERG .

PayPal money-pool : RT-KÖNIGSBERG
PayPal.Me/RTKOENIGSBERG

Oder über PayPal – 5 EUR – 10 EUR – 20 EUR – 30 EUR – 50 EUR – 100 EUR …....
================================================================================

https://rt-koenigsberg.com/weltraum-_-weltraumarchaeologie.htm
..........................................................................................................
https://www.weltraumarchaeologie.de/Universit.ae.res...

....................................................................................................................................

Tolle Forschungsergebnisse zum Mars – nur nicht stimmig, da Alle von flaschen Vorraussetzungen ausgehen......


10. 05. 2019

Diese Forschungen sind hochinteressant und bestätigen einmal mehr, der Mars trug Leben. Und wir wissen heute auch, der Mars trug eine heute verschollene Zivilisation. Doch so verschollen, wie man schlechthin vermutet, ist sie gar nicht. Denn sie wird in irdischen Überlieferungen erwähnt. Insbesondere in den asiatischen wie ägyptischen Texten. Und sie reichen in die Anfänge der Ziviliserung unseres Sonnensystms zurück. Hierbei ist das Ende des Mars eigentlich auf ca. 150.000 Jahre bis zu 1.8 Millionen von Jahren zurück zu datieren. Diese Hinweise ergeben unterschiedliche Übersetzungen der Texte und Marsfunde.

Insoweit, ohne das die offiziellen Wissenschaften nicht endlich ihre Forschungen mit den Überlieferungen der Menschheitsmythen und Sagen, Religionen wie sonstiger Texte abgleichen, werden sie immer falsch liegen.


New water cycle on Mars discovered
The planet has lost much of its former amounts of water and even today, hydrogen continues to escape into space
May 09, 2019
Approximately every two Earth years, when it is summer on the southern hemisphere of Mars, a window opens: only there and only in this season can water vapor efficiently rise from the lower into the upper atmosphere. There, winds carry the rare gas to the North Pole. While part of the water vapor decays and escapes into space, the rest sinks back down near the poles. Researchers from the Moscow Institute of Physics and Technology and the Max Planck Institute for Solar System Research (MPS) in Germany describe this unusual Martian water cycle in a current issue of the Geophysical Research Letters. Their computer simulations show how water vapor overcomes the barrier of cold air in the middle atmosphere of Mars and reaches higher air layers. This could help to understand why Mars - unlike Earth - has lost most of its water.

Billions of years ago, Mars could have looked like this with an ocean covering part of its surface.
Zoom Image
Billions of years ago, Mars could have looked like this with an ocean covering part of its surface.

© NASA/GSFC
Billions of years ago, Mars was a planet rich in water with rivers and even an ocean. Since then, our neighboring planet has changed dramatically: today, only small amounts of frozen water exist in the ground; in the atmosphere, water vapor occurs only in traces. All in all, the planet may have lost at least 80 percent of its original water. In the upper atmosphere of Mars, ultraviolet radiation from the Sun split water molecules into hydrogen (H) and hydroxyl radicals (OH). The hydrogen escaped from there irretrievably into space. Measurements by space probes and space telescopes show that even today water is still lost in this way. But how is this possible? The middle atmosphere layer of Mars, like Earth’s tropopause, should actually stop the rising gas. After all, this region is usually so cold that water vapor would turn to ice. How does the Martian water vapor reach the upper air layers?
In their current simulations, the Russian and German researchers find a previously unknown mechanism reminiscent of a kind of pump. Their model comprehensively describes the flows in the entire gas envelope surrounding Mars: from the surface to an altitude of 160 kilometers. The calculations show that the normally ice-cold middle atmosphere becomes permeable to water vapor twice a day - but only at a certain location and at a certain time of year.
(…...................)

https://www.mps.mpg.de/5978149/news_publication_13420..


..........................................................................................................

 
Vom „ODEM“ der Götter.....
11. 05. 2019

Diese Untersuchungen wie Rückschlüsse sind autentisch! Es ist so. Wie es eben auch heißt "durch den Odem der Götter" etc. Und es gibt einen Ausgangstyp von Mensch heute, dem sogenannten Homo Sapiens Spaniens, in diversen Ausführungen, die wiederum durch die "Götter" hier erzeugt wurden - gewissermaßen ein Götterexperiment eines neuen Typus......
 
Shocking:Scientists Claims RH Negative Blood Type Peoples Not Belong From Earth

All human blood types contain and are categorized by amounts of protein—except type RH negative, that is.Is it possible that human beings possessing the latter blood type are actually from Mars, Venus, or elsewhere in the universe? Well, since the known laws of physics breakdown past the horizons of black holes, truly anything is possible. But is it likely that RH negative blood has unearthly origins?

Shocking:Scientists Claims RH Negative Blood Type Peoples Not Belong From Earth
Only 15% of human beings have this strange type of blood, and what’s more, these individuals have been described as having strange personal characteristics as well. Oddly enough, RH negative blood can be utilized by any human being in need of a transfusion, but people with RH negative naturally coursing through their veins cannot make use of any other type of blood at all. Furthermore, the vast majority of these latter individuals happen to reside in northern Europe.Even more fascinating are the facts that these people tend to have green or blue eyes, naturally orange coloured hair, cool body temperatures, and sensitivity to hot temperatures
(…..............................)

 

..........................................................................................................

Unser Nachbar in „Proxima C“

14. 04. 2019

Via: ISRO - hobhit Rawat hat einen Beitrag geteilt.

Bild könnte enthalten: Nacht

Technology Journal

So, the potential sibling world is Proxima c. But "potential" is the keyword.
"It is only a candidate," Mario Damasso, of the University of Turin in Italy, sai...

Mehr anzeigen

So, die potenzielle Geschwister Welt ist proxima c. Aber "Potenzial" ist das Stichwort.
" es ist nur ein Kandidat," Mario Dámaso, der Universität Turin in Italien, sagte während einer Präsentation heute (April 12) bei der Durchbruch diskutieren hier an der University of California, Berkeley, die auch live webcast war ... " das ist sehr wichtig, um zu unterstreichen."
Dámaso, Moderatorin Fabio Del Sordo der Universität Kreta und ihre Kollegen analysierten Beobachtungen von Proxima Centauri, hergestellt durch das hohe Genauigkeit radial planet sucher Instrument. Harfen, die auf einem Teleskop am la silla observatorium der europäischen Southern Observatory in Chile installiert werden, bemerkt die kleinen stellar Bewegungen, die von den Gravitations der umkreist Planeten verursacht werden. Die Daten des Instruments trugen dazu bei, die Entdeckung von proxima b (und viele andere Alien-Welten) zu führen.

https://www.facebook.com/technologyjournal.in/photos/a.1867409950043931/2117751135009810/?type=3&theater&ifg=1

https://www.facebook.com/groups/17622609764 (ISRO)


...........................................................................................................

Made by Mars: Die Kanonen von Navarro......

10. 04. 2019 

Via: Jim West hat einen Beitrag in der Gruppe Mars - A civilization lost geteilt.

 

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Jim West‎ an Martian Apocalypse

 

http://gigapan.com/gigapans/211812/snapshots/615519

From MSL 739: Right away I must thank Neal Spence for providing the most clear view of a structural form tha...

Mehr anzeigen

http://gigapan.com/gigapans/211812/snapshots/615519

Von msl 739: gleich muss ich Neal Spence danken, dass er den meisten Blick auf eine strukturelle Form, die ich gesehen habe, zur Verfügung gestellt habe. Es erscheint so weit und verschwommen in allen anderen Pfannen dieser Gegend, nicht endgültig genug, um zu ernten & zu präsentieren. Aber das ist etwas, mit dem ich arbeiten kann. Ich glaube, das ist eine große industrielle Struktur, wie ein großes, langes Dreieck Förmiges Gebäude. Vielleicht wurde dies für die Herstellung von Stahl oder eine andere schwere industrielle Aufgabe verwendet. Es ist möglich, dass die Nasa-Leute nicht wollen, dass wir einen klaren Blick darauf bekommen.

·

https://www.facebook.com/

 






..........................................................................................................

Das leuchtendste Schwarze Loch, das es bis heute gab.......

10. 04. 2019

Ein Schwarzes Loch in seiner Masse aus Energie ist so stark, das selbst Licht darin verschwindet. Ein eigentlich völlig normaler Vorgang. Denn aus Materie wird Energie und aus Energie Materie. Das Schwarze Loch ist gewissermaßen der Ofen der Engerie, die aus dem Materia-Universum gesdpeist wird wie aus den Quantenuniversum, also dem Energieuniversum ohne Zeit, jedoch schon mit Raum. Es ist also eine Verdichtung, die in beide Richtungen abgibt. Wird jedoch die Engerieverdichtung zu stark, gibt es kleines, mittleres oder womöglich einen dicken 'BIG BANG. Man weiß heute bereits, das eben aus diesen Zuständen auch immer wieder neue Sonnen wie Planeten entstehen. Was also haben wir hier Besonderes?

Wir haben die „Higgsteilchen“ wenn so will, im Universum gefunden. Und zwar als Schatten resp. Leuchteffekt eines Schwarzen Loches, das den sogenannten Ereignishorizont verkörpert. Dahinter ist das absolute Nichts.

 

Denn der Ereignishorizont ist der Übergang zwischen dem Raum ohne Zeit und dem Vierdimeinsolnalen materiellem Raum, in dem wir leben und der das Leben gebärt. Dahinter gibt es jedoch noch Himmel wie die Überlieferungen, meist in Bibeltexten, was die alten Lehrmeister den Erdlinge verraten haben. Nur den allerletzten Himmel, sagen wir einmal Doppelhimmel, werden wir nie erkennen oder sehen können.

Das ist das Bewußtseinsuniversurm respektive die Ebene als unbestimmarere Formulierung wie die Schöpfungsebene. Auch das sind eine Art von Energieform, jedoch keine wirklich physikalischen. Es sind Zustände der Quantenpyhsik, die sogar darüber hienausgehen und eigentlich die Quantenpyhsik erst möglich machen. Wie es in der Bibel heißt „Am Anfang war das Wort“ - jedoch nicht im Sinne eines Wortes, sondern im Sinne eines Gedankens resp. Bewußtseinsimpuls. Aus diesem erfolgte dann der ganze Rest. Siehe auch die Sachbücher zu diesem Thema von RKK.

Eureka! Black Hole Photographed for 1st Time

By Mike Wall 3 hours ago Science & Astronomy 

Black holes have finally been dragged out of the shadows.


The Event Horizon Telescope, a planet-scale array of eight ground-based radio telescopes forged through international collaboration, captured this image of the supermassive black hole in the center of the galaxy M87 and its shadow.

(Image: ©

Das Event Horizon Telescope, eine Anordnung von acht bodengestützten Radioteleskopen, die durch internationale Zusammenarbeit geschmiedet wurden, nahm dieses Bild des supermassiven Schwarzen Lochs im Zentrum der Galaxie M87 und deren Schatten auf.

"Wir haben gesehen, was wir für unsichtbar hielten", sagte Sheperd Doeleman von der Harvard University und dem Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics heute (10. April) während einer Pressekonferenz im National Press Club in Washington, DC. (….........................)

https://www.space.com/first-black-hole-photo-by-event-horizon-telescope.html?utm_source=notification

On the heels of a major astronomical announcement, the Science Channel will air a program about black holes, one of the universe's most enigmatic structures.

https://www.space.com/black-holes-first-image-video-clip.html?utm_source=sdc-newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=20190410-sdc


 

 

..........................................................................................................

Trümmerwüste – Atombombenbelege – gewaltige Schockwellenbewegungen......

10. 04. 2019

Hier wieder einmal ein besonderer Fotobeleg für die Apokalypse, den den Mars in Trümmer wie Asche legte......