RT-KOENIGSBERG
MELDUNGEN ZUM ZEITGESCHEHEN

Quer über den Globus - Kurzmeldungen

https://rt-koenigsberg.de.tl/Quer-.ue.ber-den-Globus-_-Kurzmeldungen.htm
........................................................................................................................

Außer Kontrolle - das Todesvirus aus dem Labor kennt kein Gegenmittel.....
 
Die Militärforschung hat offenisichtlich endlich die Büxe der Pandorra geöffnet, die sich jetzt wie ein Fluch auf die Menschheit legen will. Ob dieses Teufelvirus kurzfristig zu stoppen ist, ist völlig offen. Wann es China verläßt und großflächig den Rest der Welbevölkerung trifft, ist ebenfalls offen.
 
I have overlooked: 250 Millions are "Home Arrested!" now.
Ich habe übersehen: 250 Millionen sind jetzt " Zuhause verhaftet!"
WATCH FULL VIDEO HERE : https://youtu.be/rRg5ItbWufI SOURCE ZERO HEDGE : https://finanz.dk/exiled-chinese-billionaire-claims-1-5-million-infected-with-corona...
WATCH FULL VIDEO HERE : https://youtu.be/rRg5ItbWufI SOURCE ZERO HEDGE : https://finanz.dk/exiled-chinese-billionaire-claims-1-5-million-infected-with-corona...
 

........................................................................................................................

Temperaturrekord in der Antarktis....
  1. 02. 2020
Während es in bisher unbekannten Gegenden Temperaturrekorde im Minusbereich gab wie Schneestürme dort, wo es sonst kein Schnee gab, steigen in der Antarktis die Temperaturen auf Rekordwerte, wie seit Jahrzehnten nicht mehr.
 
Als Nebensatz wird aber auch erwähnt, das die Meereströmungen sich verändern, was wir von den Luftströmungen ja schon länger wissen. Und wir wissen schon etwas länger, die Magnetpol wandert in zunehmender Geschwindigkeit, der Erdachse hat sich verschonben wie die Sonnenaktiviäten sich ändern.n Nicht zu vergessen, der Klimaäquator ist ebenfalls cal 2600 km gen Norden gedriftet.
 
Alles zusammen wirkt sich auf die Erde aus, ob der Mensch nun qualmt oder nicht, ist dabei völlig unerheblich. Wir erleben zur Zeit eine gloable Veänderung und Neuausrichtung aller Strombewegungen. Zu Luft, zu Wasser und in der Erde. Und das ist erst der Beginn einer großen Vernderung, die viellicht 50 Jahre anhält, vielleicht aber auch 50.000 Jahre...... Es wird sich global etwas ändern. Und wir Menschen können nicht weglaufen. Wir können uns nur anpassen. Und hoffentlich ohne Kriege.
 
Erstmals über 20 Grad: Forscher messen neue Rekordtemperatur in der Antarktis
© CC0
2 / 2
20:43 14.02.2020
 
 
Zum ersten Mal in der Geschichte haben Wissenschaftler aus Brasilien eine Lufttemperatur in der Antarktis von +20,75 Grad Celsius (68 Grad Fahrenheit) gemessen. Dies berichtet die britische „The Guardian“.
Die Rekordlufttemperatur wurde am 9. Februar auf Seymour Island östlich der Nordspitze der Antarktischen Halbinsel festgestellt. Wissenschaftler, die alle drei Tage Daten von Fernüberwachungsstationen sammeln, beschreiben den neuen Rekord als „unglaublich und anomal“.
Darüber hinaus lag dieser Kennwert fast um ein Grad über dem Rekordwert von 19,8 Grad im Januar 1982. Forscher verzeichneten am 6. Februar den jüngsten Rekord. Auf dem Gelände der argentinischen Esperanza-Basis (im Norden der Antarktischen Halbinsel) erreichte die Temperatur plus 18,3 Grad. Damit wurde der bisherige Rekord gebrochen - plus 17,5 Grad, aufgezeichnet am 24. März 2015.
Die erhaltenen Daten wurden von der Weltorganisation für Meteorologie (WMO) noch nicht bestätigt. „Wir beobachten an vielen Orten (der Antarktischen Halbinsel) einen Erwärmungstrend, den wir verfolgen, aber noch nie gesehen haben“, sagte Carlos Schäfer, ein Forscher des Terrantar-Projekts, das von der brasilianischen Regierung ins Leben gerufen wurde, um die Auswirkungen des Klimawandels auf den Permafrost zu verfolgen.
 
© Sputnik / Ilya Pitalev
Wissenschaftler des brasilianischen Antarktisprogramms präzisieren, dass Verschiebungen der Meeresströmungen und El Niño-Ereignisse (Temperaturschwankungen der Oberflächenwasserschicht im äquatorialen Teil des Pazifischen Ozeans) den Temperaturanstieg beeinflussen würden.
Die Temperaturen in der Antarktis werden seit 1961 aufgezeichnet. Das vergangene Jahrzehnt sei das heißeste seit Beginn der Aufzeichnungen gewesen, so die Vereinten Nationen im vergangenen Monat, und 2019 sei das zweitheißeste Jahr nach 2016 gewesen. Und auch 2020 wird sich der Trend fortsetzen: Der letzte Monat war der heißeste Januar seit Beginn der Aufzeichnungen.
ek/mt
 
........................................................................................................................

Eine hinter verschlossenen Türen schon länger geführte Diskussion wird öffentlich....
 
29. 01. 2020
 
Wer die letzten Jahre verfolgt wie auch durchdacht hat, wird mit diesem neuen Initiativanstoß von Herrn Putin seine weltstrategische Kenntnis verstehen. Und auch erkennen, warum in Russland selbst der Aufschwung zum stehen gekommen ist. Er muß einmal sein Militär auf Verteidigungsstärke neuester Techniken bringen um einmal die US-Kriegstreiber zu neutralisieren, mit China und Indien auf Augenhöe bleiben, GB und Frankreich als nach wie vor geltenden Imperialmächte mit ins Boot holen, um so China für die Welt salonfähig zu machen. Was China auf dem letzten Parteitag 2019 bereits zu erkennen gegeben hat, das auch China die Weltverantwortung im Sinne von Putin, begriffen hat.
 
Was hier dabei völlig untergeht und die innereuropäischen Politiken leichter verstehen läßt, die von den Nationalparteien geföderte Europapolitiken dienen nach wie vor der Nutzung des Deutschen Potentials, ohne das diese jemals noch einmal mitreden dürfen. Sie dürfen das Gefühl erhalten, wichtig zu sein, zu zahlen und hier und dort, helfend zu unterstützen, ohne eigenes Sagen.
 
Das ging bis zur Wiedervereinigung Restdeutschlands auch so leidlich gut, hat aber jetzt eine neue-alte Dimension angenommen, die nun durch die Sozialisten AM wie der Genderweltstrategien, zerstört werden soll. Die Deutschen Völker werden wieder zur Gefahr, weshalb Russland versucht, die alten Alliierten GB wie Frankreich ins Boot zu holen, um so an Deutsdchland vorbei, sich Europa zu öffenen. Polen bleibt immer ein Bremser, kann aber klein gehalten werden, wie Polen und Deutschland inkl. der baltischen Staaten, immer noch Pfand der USA darstellen.
 
Hintergrund ist die Vormachtsellung in Europa selbst wie dem Mittelmeerraum für Frankreich und GB als Mithüter für ganz Europa, NahOst wie Afrika. Die USA wenden sich mehr dem pazischen Raum zu, lassen Japan wieder unter ihrer Aufsicht stärker werden und haben via BRD und Hilfestellung GB, Deutschland im Griff. So kann Deutschland nicht in der Weise ausbrechen, im Alleingang sich Russland anzuschließen. Deutschland bleibt vorerst eine „römische Provinz“ der USA.
 
Herr Putin hat ein wenig hinter die Strategiekulissen schauen lassen wie ein Signalgeber auch für die Ära Trump zu sein. Denn Herr Trump hätte dann die Möglichkeit, seine eingeleitete Politik wie Denkansätze, entsprechend auch umzusetzen und erfolgreich nach Vorne zu bringen. Denn dem Grunde nach sieht er es wie Putin.
 
Die Welt steht vor großen Veränderungen der Kräfte, die seit 1914 die Weltpoltiken bestimmen wobei die deutschen Völker, wie eigentlich schon immer, der Welt dienen können, jedoch immer nur eine europäsiche Mittelmacht sind und bleiben, Im großen politischen Weltkonzert, können sie keine Stimme sein.

Putin will Gipfel mit Russland, China, Frankreich, USA und Großbritannien
Von: Watergate Redaktion 28. Januar 2020
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
 
 
Es ist wirklich unglaublich, aber jetzt kommt die gesamte Wahrheit ans Tageslicht. Ich kann Ihnen an dieser Stelle sagen, Sie werden schockiert sein! Es ist nichts für schwache Nerven!

Im Herbst vergangenen Jahres sprach Russlands Präsident bei einem Auftritt im Klub „Valdai“ von einem „Konzert der Großmächte“, ganz nach dem Vorbild des Wiener Kongresses von 1815. Dort zeigte sich Putin von der Idee begeistert, eine neue Asien-Architektur zu entwickeln. Diese würde die Welt in Richtung einer multipolaren Ordnung lenken, welche von der Welt herbeigesehnt werde. Russland gehe es dabei nicht nur um die Stärkung der Eurasischen Union (Russland, Kasachstan, Kirgisistan, Weißrussland), sondern er sei vielmehr an einem geopolitischen Konzept eines Groß-Asiens interessiert, sagte Putin
Anders als die westliche Staatengemeinschaft werde die asiatische Staatengemeinschaft auf der Souveränität von Nationalstaaten und der Vielfalt großer Zivilisationen beruhen, sagte Putin. Putin rief dazu auf, über die Architektur Großasiens nachzudenken und nannte als denkbares Vorbild das ehemalige Konzept eines „Konzertes der Großmächte“ wie aus dem 19. Jahrhundert. Bei der Diskussionsrunde wurde klar, dass die „neue Ostpolitik“ Putins nicht gegen Europa gerichtet ist.
Was Putin mit einem Treffen der Großmächte genau bezwecken will, ist derzeit noch Spekulation. Vorstellbar ist aber, dass Putin Europa in die „Große Eurasische Architektur“ einbinden will. Dass seine Ankündigung im Herbst nicht nur ein Wunschgedanke war, zeigt jetzt der jüngste Vorschlag des russischen Präsidenten. Putin schlug beim internationalen Holocaust-Forum in Jerusalem vor, noch in diesem Jahr ein großes Gipfeltreffen mit fünf Ländern abzuhalten. Er ist der Ansicht, dass die Russische Föderation, China, Frankreich, Großbritannien und die USA zusammenkommen sollten, um die dringendsten globalen Probleme zu erörtern.
Putin sagte: „Ein Beispiel können und sollten meines Erachtens die Gründungsländer der Organisation der Vereinten Nationen geben, die fünf Mächte, die eine besondere Verantwortung für den Erhalt der Zivilisation tragen. Wir haben mit Kollegen diskutiert, wie ich es im Allgemeinen verstehe. Wir haben eine positive Reaktion gesehen, ein Treffen der Staatschefs, der Gründer der UNO und der Nachkriegsweltordnung, der ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrats und Russland, Chinas, der USA, Frankreichs und Großbritanniens abzuhalten.“

 

........................................................................................................................
 
Amerikanisches Roulett …..
23. 01. 2020
 
Wer mag denn noch Glauben, das das US-Militär wirklich keinen Krieg will und womöglich die Anweisungen von Donald Trump, schlicht unterläuft.
 
Das was hier gezeigt wird, ist in jedem Falle „amerikanisches Roulett“ und wenn es im Zusammenhang mit der Frühjahrsaufstellung in Europa gebracht wird, so würde man wohl sagen müssen, hier wird die Danzig-Korridor-wie-Ostpreussenfrage von einst, wiederholt - um Krieg machen zu können.
 
Wenn denn Europa platt gemacht ist und „verbrannte Erde“ erreicht, wird man einen Pyrussieg haben, Russland halb zerstört, der NaheOsten wieder in der Steinzeit angekommen und die USA werden sich die Welt mit den Verbliebenen unter ihrer gewünschten Führung, vereinen. Was Europa angeht, so sind hier gleich mehrere Faktoren mit abgeschlossen. Die „Weißen Europas“ spielen keine Rolle mehr, Europa wird von Afrikanern wie Arabern übernommen und neu besiedelt, und die angelsächsische Finanzwelt regiert die Welt.....
 
Und das US-Militüär sucht die Entscheidung, bevor Russland derart „viele Wunderwaffen“ entwickelt hat, bevor die Militärmacdht USA, ihre Chance vertan hat.
 
Tolle Aussichten – wie gut, das meine Tage gezählt sind – in einer derart „perversen Welt“ möcht ich dann ohnehin nicht mehr leben.
 
 
Syrien: Video soll zeigen, wie US-Armee russischen Militärkonvoi stoppt
23.01.2020 • 14:09 Uhr
AddThis Sharing Buttons
 
 
US-amerikanische Streitkräfte haben Medienberichten zufolge am Dienstag einen russischen Konvoi in Syrien daran gehindert, den Grenzübergang Smelka an der Grenze zum Irak zu erreichen. Ein Video soll den Zwischenfall zeigen.
Die Aufnahmen zeigen ein russisches Militärfahrzeug und US-Panzerfahrzeuge. Am Ende der Videos fährt das russische Fahrzeug los und wird von zwei amerikanischen verfolgt. 
Es soll bereits das zweite Mal binnen weniger Tage sein, dass US-Streitkräfte im Nordosten Syriens einen russischen Konvoi stoppen. Der erste russische Konvoi wurde angeblich nahe Qamischli blockiert, wie kurdische Quellen berichten. 
Die Ereignisse erfolgen zu einem Zeitpunkt, zu dem die US-Truppen Teile der Autobahn (M-4) blockieren und auch um die angrenzende Stadt Tal Tamr Stellung bezogen haben sollen, wie syrische Medien schreiben.
Ein Korrespondent von Sputnik berichtete aus dem Gebiet, dass an den Ein- und Ausfahrten der strategischen Stadt Tel Tamr, die an die Autobahn grenzt, gepanzerte Fahrzeuge unter amerikanischer Flagge eingesetzt wurden.
Es wird angenommen, dass die US-Soldaten mit ihren Blockaden verhindern wollen, dass russische Truppen zu den Ölförderstätten vordringen, die die USA in Syrien widerrechtlich besetzt halten.
 
 

........................................................................................................................
 
Das neue Propagandaystem der Schuldmächte der Kriegsschuldfrage.....
 
16. 01. 2020
 
Wir von RT-KOENIGSBERG haben uns ausreichend mit diesem Thema auseinander gesetzt und fürfen jetzt amüsiert feststellebn, nun mischen auch erneut die USA an dieser Frage mit. Es wäre interessant zu erfahren, ob diese Mächte, die hier wieder das große Wort fühnen überhauzpt dazu in der Lage sind, die Schuldfrage sich selbst einzugestehen......
 
Gastbeitrag von Duzido Grandt
 
HISTORISCHES DEBAKEL! US-Botschafterin: Hitler UND Stalin VERABREDETEN den 2. Weltkrieg! – Putin gibt Polen MITSCHULD!

 
Zwischen Russland und Polen ist ein Streit über den 2. Weltkrieg entbrannt!
Und auch die USA mischen mit!
Die offizielle Geschichtsschreibung kommt dabei ins Wanken!

Am 17. September 1939, kurz nach dem Überfall der deutschen Wehrmacht auf Polen, marschierte die Rote Armee in dem Land ein. Grundlage war der im August 1939 geschlossene Molotow-Ribbentrop-Pakt, ein Nichtangriffspakt zwischen dem Deutschen Reich und der Sowjetunion, der auch als Hitler-Stalin-Pakt bekannt ist.
In geheimen Zusatzprotokollen wurde die Aufteilung Polens unter den beiden Ländern sowie die Annexion der Baltenstaaten durch die Sowjetunion beschlossen.
Quelle: https://www.welt.de/politik/ausland/article146898163/Russland-gibt-Polen-Mitschuld-am-Zweiten-Weltkrieg.html
Mit einer Entschließung des Europaparlaments vom 19. September „zur Bedeutung des europäischen Geschichtsbewusstseins für die Zukunft Europas“ wird der Molotow-Ribbentrop-Pakt mit seinen Geheimprotokollen als Weichenstellung für den Zweiten Weltkrieg bezeichnet.
In diesem Rahmen hätten die „gleichermaßen das Ziel der Welteroberung verfolgenden totalitären Regime Europa in zwei Einflussbereiche“ aufgeteilt.
Quelle: https://www.tagesschau.de/faktenfinder/russland-polen-putin-101.html 
So also die offizielle Geschichtsschreibung. Doch die Russen und selbst die USA STREITEN genau darüber!

Lassen Sie sich nicht länger von Politik & Medien anlügen! Schluss mit political correctness, Kriegspropaganda, Falschinformationen, Heuchelei und Medienmanipulationen! Jetzt kommt die Abrechnung!Aber lesen Sie selbst:
Der russische Präsident Wladimir Putin gab Polen eine Mitschuld am Ausbruch des Zweiten Weltkriegs  und stritt zugleich eine sowjetische Verantwortung ab!
In seiner Jahrespressekonferenz am 19. Dezember verteidigte er den Hitler-Stalin-Pakt:
Ich beginne mit Geschichte. Unlängst haben Sie wahrscheinlich bemerkt, dass ich mich mit meinen Kollegen, den leitenden Persönlichkeiten der GUS-Staaten getroffen habe, d. h. jener Staaten, die vor nicht langer Zeit zu unserer gemeinsamen Heimat gehörten, unserem gemeinsamen Staat, der Hitler-Deutschland im Zweiten Weltkrieg widerstand und im Großen Vaterländischen Krieg siegte.
Ich sprach dort darüber, dass in einigen Ländern, bei unseren Nachbarn in Europa und sogar jenseits des Ozeans, oft versucht wird, die Geschichte zu verdrehen, dass man sich irgendwelche unglaublichen Szenarien ausdenkt, wie sich die Situation in der Welt und in Europa vor Beginn des Zweiten Weltkrieges entwickelt hat. Und wie eine logische Schlussfolgerung aus diesem Prozess haben die Kollegen in Europa, das Europaparlament, eine Resolution angenommen, die faktisch Hitler-Deutschland und die Sowjetunion auf eine Stufe stellt, indem sie unterstellte oder direkt sagte, dass auch die Sowjetunion für den Beginn des Zweiten Weltkrieges verantwortlich ist. Das ist natürlich völliger Unsinn.
Ich hatte meine Kollegen gebeten, mir einige Materialien aus Archiven zukommen zu lassen, und hatte den zeitlichen Aufwand nicht gescheut, sie mir anzuschauen. Ich habe eine unvollständige Liste dieser Dokumente für die Kollegen zusammengestellt, die heute hier sind, und für die Führungspersönlichkeiten der GUS-Staaten. Ich sagte damals bereits, dass uns keine Zeit bleibe, um angemessen darüber zu sprechen, und auch heute ist hierzu nicht der Ort. Ungeachtet dessen werde ich einige Worte dazu sagen. Später werde ich, wie Sie vielleicht erfahren haben, den versprochenen Artikel schreiben.
Hitler und Polen 1938
Die UdSSR war das letzte Land in Europa, das einen Nichtangriffspakt mit Deutschland unterzeichnet hat. Das letzte! Alle anderen führenden europäischen Länder taten das vor der UdSSR. Ja, der Molotow-Ribbentrop-Pakt – lassen Sie mich daran erinnern, dass Ribbentrop Außenminister Deutschlands war und Molotow damals gleichzeitig Außenminister und Vorsitzender des Ministerrates – wurde unterzeichnet, und es gab auch einen geheimen sogenannten Vertrag über die Aufteilung der Einflusssphären. Und womit befassten sich die europäischen Staaten bis dahin? Genau damit. Sie alle haben dasselbe getan. Beginnend 1938, als Hitler seine Ansprüche auf einen Teil der Tschechoslowakei erhob, kehrten Großbritannien und Frankreich ihrem Verbündeten den Rücken, obwohl Frankreich einen Beistandsvertrag mit der Tschechoslowakei hatte. Das gab Hitler die Möglichkeit, einen Teil des Landes zu besetzen.
Aber was taten die anderen Länder, z. B. Polen? Faktisch verabredeten sie sich mit Hitler. Das ist aus den Archivdokumenten ersichtlich. Eine weitere Frage wäre, ob es dabei geheime Zusätze gab oder nicht – aber das spielt keine Rolle. Wichtig ist, wie sie gehandelt haben, und sie handelten exakt gemäß der Verabredung. Wie sie verhandelten, das besagen die Dokumente. Auf der sogenannten Münchner Konferenz vertrat Hitler direkt die Interessen Polens und zum Teil Ungarns. Er vertrat direkt ihre Interessen und sagte danach noch den Polen: »Sie wissen, es war schwer, Ihre Interessen zu verteidigen.« Wir haben all das in Dokumenten. Gott sei Dank besitzen wir genügend Archivdokumente, die wir nach dem Zweiten Weltkrieg als Trophäen aus europäischen Ländern erhalten haben.

 
Aber das ist schon in Ordnung. Was mich, offen gesagt, getroffen hat, das war die Art und Weise, in der Hitler und offizielle Vertreter des damaligen Polens die sogenannte europäische Frage diskutierten. Hitler teilte dem Außenminister und später dem Botschafter Polens in Deutschland mit, direkt gesagt, dass er die Idee habe, die Juden nach Afrika zu schicken, in die Kolonien. Stellen Sie sich vor, im Jahr 1938, die Juden aus Europa nach Afrika zu schicken. Zum Aussterben. Zur Vernichtung. Und was antwortete ihm der Botschafter Polens, was schrieb er danach auf seinem dienstlichen Briefpapier an den Außenminister Polens, Herrn Beck: »Als ich das hörte«, schrieb er, »antwortete ich ihm« – antwortete er dem Führer, Hitler – »wenn er das tut, werden wir für ihn in Warschau ein großartiges Denkmal errichten.« Ein Lump, ein antisemitisches Schwein – anders lässt sich das nicht sagen. Er solidarisierte sich völlig mit Hitlers antijüdischer, antisemitischer Haltung und versprach darüber hinaus, ihm für die Verfolgung des jüdischen Volkes in Warschau ein Denkmal zu errichten. Und schreibt dies seinem Vorgesetzten, dem Außenminister, offensichtlich in der Hoffnung auf Anerkennung. Sonst hätte er das einfach nicht geschrieben.
Nachfolger von damals
Ich werde jetzt nicht tiefer in die Details gehen, aber ich möchte auf jeden Fall noch einmal unterstreichen: Wir verfügen über genug Material, um niemandem zu gestatten, das Andenken unserer Väter, unserer Großväter, all jener, die ihr Leben auf den Altar des Sieges über den Nazismus legten, zu beschmutzen.
Ich möchte nur bemerken, dass es genau diese Leute, die damals Gespräche mit Hitler führten, dass es gerade diese Art von Leuten ist, die heute die Denkmäler der Befreiungssoldaten abreißt, der Soldaten der Roten Armee, welche die Länder Europas und die europäischen Völker vom Nazismus befreiten. Das sind ihre Nachfolger. Da hat sich leider wenig geändert. Und wir alle müssen das im Blick haben, auch im Hinblick auf den Aufbau unserer Streitkräfte …
Quelle: Nach dem stenographischen Protokoll der Ansprache aus dem Russischen übersetzt von Arnold Schölzel. Originaltext: kremlin.ru/events/president/transcripts/by-date/24.12.2019
Der Tagesspiegel schreibt am 07.01.2020 dazu:
Deutschland und die USA korrigieren den Kremlchef:
Im September 1939 sei die Rote Armee erst in Polen einmarschiert, nachdem die Regierung in Warschau die Kontrolle verloren habe; dies sei nur geschehen, um die Sicherheit der UdSSR zu verteidigen. Tatsächlich war die Sowjetarmee zwei Wochen nach der Wehrmacht in Polen eingefallen. Stalins Terrorapparat tötete in ähnlicher Weise wie die SS wichtige Gruppen der polnischen Elite.
Polen reagierte empört auf Putins provokante Geschichtsverfälschung. Deutschland und die USA verteidigten Polen gegen die Vorwürfe.
Der Ribbentrop-Molotow-Pakt diente der Vorbereitung des verbrecherischen Angriffskriegs Hitler-Deutschlands gegen Polen,“ betonte der deutsche Botschafter Rolf Nikel.
Die US-Botschafterin in Polen, Georgette Mosbacher, sagte:
Lieber Präsident Putin, Hitler und Stalin verabredeten sich, ‎den Zweiten Weltkrieg zu beginnen. Das ist eine Tatsache. Polen war Opfer dieses entsetzlichen Konflikts.“
Quelle: https://www.tagesspiegel.de/politik/geschichtsstreit-putin-gibt-polen-mitschuld-am-zweiten-weltkrieg/25397584.html
Beide Aussagen, die des russischen Präsidenten Wladimir Putin und die der US-Botschafterin in Polen Georgette Mosbacher, KORRIGIEREN die offizielle Geschichtsschreibung, nach der das Deutsche Reich ALLEINIGE Schuld am Ausbruch des Zweiten Weltkriegs hat!
Putin nach, jedoch auch die Polen.
Mosbacher nach, auch die Russen.
 
 

........................................................................................................................
 
JFK: Vergib deinen Feinden, aber vergiss niemals ihre Namen
 
08. 01. 2020

Wird der Präsident der USA D. Trump nun sich JFK weiterhin zum Vobild nehmen? Oder wird er die Iran-Attacke nutzen wie einst die Angelegenheit mit den provozierten Maßnahmen gegen Japan, die dann zum kompletten 2. WK führten wie deren Eintritt der USA in das allgemeine aktive Kriegsgeschehen an der Seite von GB?
 
Wie einst, sind auch heute die USA und GB in einer sogenannten Waffenbrüderschaft vereint. Und werden wohl, Europa hin, Europa her, in alte Großmachtnationalismen zurückfallen, und wohl die Situation nutzen, einen Nah-Ost-Krieg auszulösen, der die alten Ziele, Nahost zu marginalisieren, um unter anderem Israel mehr Möglichkeiten einzuräumen sich zu vergrößern, jedoch ähnlich wie einst – diese Situation zu benutzen und Schuldzuweisungen festlegen.
 
Deshalb muß an dieser Stelle die Welt an die Worte von JFK erinnert werden, der die Welt vor weiteren Kriegen warnte:
 
Die Menschheit muss dem Krieg ein Ende setzen, oder der Krieg setzt der Menschheit ein Ende.
 
 
 
Live Updates: Trump Says 'All is Well' After Iran Launches Missile Strikes on US Forces in Iraq
© AP Photo / Nasser Nasser
 
Subscribe
US Defence Department spokesman Jonathan Hoffman has confirmed that Iran launched more than a dozen ballistic missiles at American forces in Iraq.
On Wednesday morning, a missile strike was launched by Iran's Islamic Revolutionary Guard (IRGC) targeting US military facilities in Erbil, Iraq and the country's Ayn al-Asad Air Base, which houses American military forces. Another series of rockets was fired later, according to Iranian media reports.
There has been no retaliatory strike from the United States yet.
Last week, Commander of the IRGC's elite Quds Force Qasem Soleimani was killed in a US drone strike ordered by US President Donald Trump at the Baghdad International Airport. In response, Iranian President Hassan Rouhani swore that Tehran would avenge his death.
 
 





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: