RT-KOENIGSBERG
MELDUNGEN ZUM ZEITGESCHEHEN

Quer über den Globus - Kurzmeldungen

https://rt-koenigsberg.de.tl/Quer-.ue.ber-den-Globus-_-Kurzmeldungen.htm
.........................................................................................................................

 
US- Energieminister Rick Perry _ Besatzungsmacht USA bedrohen Europa …...

21. 05. 2019


 
Man kann es drehen und wenden wie man will, die USA in der Person des Energieministers Rick Perry treten in Europa wie Herrscher einer Besatzungsmacht auf. Und in gewissem Sinne sind das auch, sieht man die Entwicklung mit dem 2 WK, wo die US-Amerikaner überall ihre Basen belassen haben.

Die Europäische Gemeinschaft wie ehemalige EWG, sind heute derart mit der NATO verzahnt, über die die USA die Hoheit haben wie ausüben, das sie Unternehmen mit Russland, nicht in allen Bereichen dem freien Handel ausgesetzt sehen wollen, sondern gewisse Wirtschaftsgebiete als strategisch relevant ansehen und so zur Disposition ihrer Eigeninteressen stellen.

Deshalb wollen sie nun ein Gesetz erlassen, um die europäische Wirtschaft zu erpressen, keine Geschäfte, speziel mit Nord Stream 2, zu machen, da man diesen Unternehmen ansonsten Schwierigkeiten machen würde. Und sie können derartige Erpresseungen versuchen, weil sie die BRD nach wie vor als besetztes Gebiet ansehen und aufgrund der Bedeutung der BRD, hier ansetzen können, Europa gefügig zu machen.

Das hat mit Freundesverhalten nichts zu tun, sondern das Freundschaftsgeplenkel der Nachkriegszeiten diente nur als Mittel zum Zwecke. Nun ist der Ostblock als Feind ausgefallen und Ruasland hat einen Friedensausgleich Europa angeboten, was den USA nicht gefällt, da sie die Macht über Europa verlieren würden und Russland aufsteigen könnte. Es sind die alten Irrbilder in den Köpfen der angelsächsisch-jüdischen Finanz- und Wirtschaftsgrößen, die immer noch davon träumen, die Welt beherrschen zu können.


Wenn Europa sich endlich emanzipieren will, muß jetzt auch mit dem 26. 05. 2019 über derartige Themen entschieden werden. Wollen wir Vasallen der USA bleiben oder wollen wir eine eigenständige Friedensgrupe für die Welt werden. Dann müssen wir die NATO auflösen, die Invasionen stoppen wie mit Russland den Ausgleich finden, was überhaupt kein Prolbem wäre.


 
Angriff auf Europas Sicherheitsarchitektur“: Moskau zu US-Gesetzentwurf gegen Nord Stream 2
18:28 21.05.2019



Die US-Regierung will den Bau der Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2 mit Sanktionen verhindern und ein entsprechendes Gesetz verabschieden. Darüber sprach der US- Energieminister Rick Perry am Dienstag während eines Besuches in Kiew, meldet Reuters. In seiner Antwort auf Perrys Rede zeigte sich Moskau entschlossen, das Projekt weiter umzusetzen.
Ein Gesetz, das Strafen gegen an dem Projekt beteiligte Unternehmen vorsehe, werde „in nicht zu ferner Zukunft“ vorliegen, so Perry.

 
........................................................................................................................

Frauen als Nichtmenschen und wertloses Vieh......
 
17. 05. 2019
 
Es ist halt Tradition – die Araber waren schon immer bessere Menschen – und alle sonstigen fremde Arten Sklaven. Das war schon vor Mohammed so und ist bis heute so geblieben.
 
Das ist mehr ein Grund, Alles zu unternehmen, damit diese Untugenden und dieses menschenverachtende Verhalten nicht in Europa Einzug hält. Wieso Saudi-Arabien jemals den Vorsitz in der UN-Menschenrechtskommission übernehmen konnte, entzieht sich jeglichem Verständnis!
 
 
Saudischer Arbeitgeber fesselt philippinische Haushälterin zur Strafe an Baum
17.05.2019 • 11:30 Uhr
 
© Lovely Acosta Baruelo/RT
Saudischer Arbeitgeber fesselt philippinische Haushälterin zur Strafe an Baum
Eine philippinische Haushaltshilfe ist zu einem Baum angefesselt worden. Damit wurde sie dafür bestraft, dass sie mehrere teure Möbelstücke draußen unter Sonneneinfluss stehen gelassen hatte. Der Vorfall soll sich in der saudischen Hauptstadt Riad ereignet haben.
Die 26-jährige Lovely Acosta Baruelo arbeitete mehrere Monate lang für eine wohlhabende Familie. Schockierende Fotos der Bestrafung wurden von einer ebenfalls philippinischen Kollegin der Frau aufgenommen und verbreiteten sich viral im Internet. Auf den Bildern ist zu sehen, dass die Arme und Beine der Frau an den Baum gebunden wurden. Vermutlich wollte der Arbeitgeber der Philippinerin die Auswirkung der Hitze und der brennenden Sonne zeigen.

 

........................................................................................................................

BRD unterstützt Terror der Ukraine gegen Russen!
 
15. 05. 2019
 
Unter Mißachtung jeglicher Gesetzlichkeit wie Geschichtswahrheiten wie politischen Wirklichkeiten unterstütz die BRD die Ukarine nun offen militärisch. Hierbei muß man sehen, die Ukraine gehört weder der NATO noch der EU an. Der EU-Vertrag mit der Ukraine, der eine Zwischenstufe darstellt, hat jedoch auch eine militärische Komponente, nach der die Ukraine von der EU/NATO Schutz erhaltzen darf.
 
Diese Aggressionskonstrukte, für die die Deutschen auch einmal wieder aufkommen müssen und Hilfe in Kriegsgebieten leisten ohne interanatilalem Mandat noch einem Mandat vom Bundestag, muß beendet werden. Um aus diesen Scheren krimineller Politiken jedoch heraus zu kommen, müssen die grundgesetzwidrigen „Machtergreifungungen der etablierten Parteien“ beendet werden.
 
Das kann nur noch am 26. 05. 2019 geschehen, oder Alles geht den Bach runter wie die Deutschen und Europäer kaum noch eine Zukunft haben. Denn die Ukraine will unbedingt Europa/Nato in einen Krieg mit Russland verwickeln. Das kann nur am 26. 05. 2019 verhindert werden!
 
Also – wer leben will wählt die progressiv-konservativen Gruppen in Europa oder er soll seinen Sargnagel kaufen gehen!
 
 
Bei der Pressekonferenz meinte Reichel, dass diese Zusammenarbeit zwischen Deutschland und der Ukraine ein "Ausdruck unserer Freundschaft und Solidarität" sei, nachdem das ukrainische Volk "zur Zeit seine territoriale Integrität und Souveränität verteidigen muss".
 
 
........................................................................................................................

USA-Wild-Wild-West - sie machen was sie wollen!

14. 05. 2019

In der Vergangheit haben die USA sich ja immer noch bemüht Gründe erkennen zu lassen, warum sie sich so benehmen wie sie sich benehmen. Zumindest die Politiker! Aber nun ist das Visier runter geklappt – es gilt jetzt Faustrecht nach John Wayne!

Denn die Cowboys-Wilden kämpfen für Gerechtigkeit, Demokrataie und Freiheit von Allem! Da ist jedes Mittel recht! Na, und da ja nun das Volk durch seinen Selbstgekrönen, der von den NATO-Freunden lange anerkannt ist jetzt um Hilfe schreit, wird ihm die wohl nicht verwehret werden. Denn es geht um die Freiheit der Venuzealer, damit sie ihren geliebten US-Doller behalten können wie ihre Rohstoffe ednlich unter andere Kontrolle stellen dürfen.

Eine derartige Last kann man dem Volke unmöglich zumuten! Danke Amerika!
 
 
 
Eindringen in Venezuelas Botschaft: Caracas wirft Washington Verstoß gegen internationales Recht vor

© REUTERS / CARLOS BARRIA

12:34 14.05.2019

Nach dem Eindringen von US-Polizisten in die venezolanische Botschaft in Washington hat Caracas den Vereinigten Staaten die Verletzung des internationalen Rechts vorgeworfen. Das verkündete die Administration des Vizepräsidenten Venezuelas in einem Twitter-Eintrag.
Die Polizisten und Vertreter des Secret Service betraten am Montag die venezolanische Botschaft. Sie schlugen den Unterstützern des venezolanischen Präsidenten, Nicolas Maduro, vor, das Gebäude der diplomatischen Vertretung freiwillig zu verlassen. Als diese sich weigerten, verließen die Beamten das Gebäude und versperrten den Eingang von außen.
— Vicepresidencia Vzla (@ViceVenezuela) 14. Mai 2019

© Sputnik / Leo Alvarez

„Die US-Behörden haben gegen das internationale Recht verstoßen, indem sie das Gebäude der venezolanischen Botschaft in Washington ohne Erlaubnis der bolivarischen Regierung und des Präsidenten Nicolas Maduro betreten haben“, so die Administration.
Das Gebäude der diplomatischen Niederlassung Venezuelas in Washington wird seit mehr als einem Monat von Dutzenden Aktivisten besetzt. Die meisten von ihnen sind US-Bürger. Durch ihre Aktion wollen die Maduro-Anhänger verhindern, dass Vertreter der Regierung des Oppositionschefs und selbsternannten Präsidenten Venezuelas Juan Guaidó das Gebäude in Besitz nehmen.


Seit Mitte der vergangenen Woche wurde die Stromversorgung in der Botschaft unterbrochen. Am Wochenende wurde auch das Wasser abgedreht.
Am 23. Januar hatte sich der Präsident der Nationalversammlung von Venezuela, Juan Guaidó, während Protesten zum Übergangspräsidenten des Landes erklärt. Die Vereinigten Staaten sowie mehrere Länder Lateinamerikas und weltweit auch andere, darunter das EU-Parlament, hatten Guaidó umgehend als Interimsstaatschef anerkannt. Russland, China, die Türkei und weitere Staaten bekundeten dagegen Solidarität mit dem legitimen Präsidenten Nicolas Maduro, der seinen Rücktritt ablehnte und von einem von Washington inszenierten Putschversuch sprach.

Bildung einer kriminellen Vereinigung namens BRFD

12. 05. 2019

Über diesen Vorgng wie der Antwort der BRD-Regierung muß man gar nicht diskutieren. Es sind schlicht „kriminelle Machenschaften“, die hier zur Debatte stehen. Diese Regierung gehört verhaftet und vor Gericht gestellt!“

Deutschland

BPK in Erklärungsnot: Wieso erfolgt Einsatz deutscher Kampfschwimmer im Niger ohne Bundestagsmandat?

https://de.rt.com/1vwo

Im westafrikanischen Niger bilden deutsche Kampfschwimmer seit Oktober 2018 nigrische Spezialkräfte aus. RT fragte auf der Bundespressekonferenz nach, wieso diese Mission in einer konfliktgeladenen Region ohne Mandat des Bundestages erfolgt. Die Antwort lässt staunen.

Mit welchem Mandat agieren deutsche Elite-Kämpfer im Niger? Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages sind über die Mission weder richtig informiert noch jemals formell befragt worden. Ein Mandat des deutschen Parlaments für diesen Einsatz liegt also nicht vor.

Mehr zum ThemaArroganz der Mächtigen: Merkel-Sprecher machen sich über Völkerrecht und Bundestagsgutachten lustig

Sogar der Wehrbeauftragte der Bundesregierung Hans-Peter Bartels hat deswegen diese Woche im Verteidigungsausschuss interveniert. "Es darf nicht zwei verschiedene Bundeswehren geben", kritisierte er – wenn auch "nur" hinter verschlossenen Türen. Mal würden Auslandseinsätze mandatiert, mal nicht, kritisierte Bartels.

Das Parlamentsbeteiligungsgesetz definiert sehr klar, wann eine Mandatierung durch den Bundestag zwingend notwendig ist:

Ein Einsatz bewaffneter Streitkräfte liegt vor, wenn Soldatinnen oder Soldaten der Bundeswehr in bewaffnete Unternehmungen einbezogen sind oder eine Einbeziehung in eine bewaffnete Unternehmung zu erwarten ist", heißt es gleich im zweiten Paragrafen dieses Gesetzes.

Genau dies, nämlich eine "Einbeziehung in eine bewaffnete Unternehmung" ist im Niger aktuell stets zu befürchten, insbesondere in jener Region, in der die deutschen Soldaten stationiert sind. Im Oktober 2017 starben vier Angehörige einer US-Spezialeinheit in einem Feuergefecht im Rahmen eines angeblichen "Ausbildungseinsatzes".

Der Wehrbeauftrage verwies im Ausschuss zudem auf eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes, in welcher darauf hingewiesen wird, dass es in der Region Tahoua [wo die deutschen Soldaten stationiert sind] "immer wieder zu dschihadistischen Angriffen" kommt.

Doch auf entsprechende Nachfrage von RT rechtfertigten die Regierungssprecher diesen Einsatz ohne jegliches Bundestagsmandat und gaben obendrein deutlich zu verstehen, was sie von den kritischen Anmerkungen des Wehrbeauftragten der Bundesregierung halten:

gar nichts......

https://deutsch.rt.com/inland/88008-wieso-einsatz-deutscher-kampfschwimmer-niger-ohne-mandat/

 

.........................................................................................................................
Beleg der Pflichtübernahme von Monsanto durch Bayer.......

11. 05. 2019

Es ist ja nun schon länger bekannt, auf Monsanto kommen aus allen Teilen der Welt Schadenersatzklagen zu. Ein Grund, warum man Bayer gezwungen hat, Monsanto zu übernehmen Denn durch diesen Deal kann man die Schäden auf die Deutschen abwälzen und so womöglich erinen lästigen Konkurrenten auf die Sanfte ausschalten. Denn diese Schadenersatzsummen, die hier auf Bayer zukommen, sind nicht aufzufangen.

Das nennt sich liberale Finanzwirtschaft, wo Volkswirtschaften zum Spielball von Finanzjongleuren werden.

Via: Bodo Kumfert

Bild könnte enthalten: im Freien und Natur

Seiichiro HosokawaAbonnieren

モンサントのラウンドアップが散布された草木を食べて腫瘍だらけになった鹿
結構居るらしい。

Ein Reh voller Tumore, die Pflanzen essen, die von Monsanto 's round up Streu wurden.
Es scheint, dass es eine Menge von Ihnen gibt.

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1367534283363004&set=a.172562872860157&type=3&theater

 

.........................................................................................................................

Geisteskranke Politiken aus der Vergangenheit.......
 
10. 05. 2019
 
 
06. 05. 2019
Keine Einfahrt in die Seehäfen Estlands und Polens
 
Erst Estland und danach auch Polen haben dem russischen Segelschulschiff „Sedov“ den Zugang zu ihren Hoheitsgewässern verwehrt.

Das legendäre Segelschulschiff „Sedov“ wird im Guinnes-Buch der Rekorde als das größte aller bis heute erhaltenen Segelschulschiffe aufgeführt. Foto: I.S.
Das Internetportal „ERR“ teilt unter Berufung auf das estnische Außenministerium mit, dass „dies damit begründet wurde, dass sich an Bord des Segelschulschiffes Kadetten aus der Seehochschule Kertsch befinden (Kertsch ist eine Stadt an der Ostküste der Halbinsel Krim – Anm. der KE-Red.). Estland erkennt die Annexion der Krim nicht an und unterstreicht, dass ein Einlaufen des Segelschiffes im Widerspruch zur außenpolitischen Doktrin des baltischen Staates stehe“.

Das estnische Departement für Außenaufklärung hat außerdem in seinem Jahresbericht die Behauptung aufgestellt, dass „russische Zivilschiffe, darunter auch größere Segelschiffe, Propaganda betreiben und immer häufiger Spionageaufträge erfüllen“.

Die Botschaft der Russischen Föderation in Tallinn hat den Vorfall als einen „unfreundlichen Akt der estnischen Behörden“ bewertet, so die Nachrichtenagentur ‚TASS‘“.

Laut „EADaily“ hat nach Estland auch Polen seine Hoheitsgewässer für die „Sedov“ gesperrt. Eine entsprechende Entscheidung soll der polnische Ministerpräsident Mateusz Morawiecki getroffen haben. Die Bark wollte in Polen ihre Lebensmittelvorräte auffüllen. Russische Zulieferer müssen nun für den Rücktransport der bereits angelieferten Güter sorgen.
(….................................)
 
 
Mr. Trump - stop spreading nonsense with Mr. Pompeo!

10. 05. 2019

As the sovereign of Germany, we would like to take your word for it and tell you that we waive your defamation. Please note that our European experience with the US is such that it is not Russia that is the enemy but the threat posed by the US!

So, please take your troops and go home!
 
 
 
Herr Trump – hören Sie auf mit Herrn Pompeo zusammen Unsinn zu verbreiten!
 
10. 05. 2019
 
Als Souverän Deutschlands dürfen wir Sie gerne beim 'Wort nehmen und Ihnen mitteilen, wir verzichten auf Ihre Verfteidigung. Nehmen Sie bitte zur Kenntnis, unsere europäischen Erfahrungen mit den USA sind so, daß nicht Ruissland der Feind ist, sondern die Bedrohung von den USA ausgeht!
 
Also, nehmen Sie bitte Ihre Truppen und gehen nach Hause!
 
 
Trump: „Deutschland bezahlt Russland Nord Stream 2 und wir sollen es gegen Russland verteidigen“
© REUTERS / CLODAGH KILCOYNE
13:27 10.05.2019Z