RT-KOENIGSBERG
MELDUNGEN ZUM ZEITGESCHEHEN

Kolumnen

https://www.rt-koenigsberg.de/Kolumnen.htm
.........................................................................

 
Von von der Leyens Frauenspielplatz zum Jens Spahns Homo-Spielplatz?
 
16. 07. 2019
 
Der Zerfall militärischer Tradition und Disziplin nimmt seinen Lauf. Rosa wird die neue Tarnfarbe!
 
 
Deutschland
Medienbericht: Jens Spahn wird neuer Verteidigungsminister
16.07.2019 • 20:23 Uhr
 
 
Nach der Wahl von Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionschefin soll laut Informationen der Rheinischen Post im Verteidigungsministerium die Entscheidung über ihre Nachfolge gefallen sein. Demnach soll der derzeitige Gesundheitsminister Jens Spahn das Amt übernehmen.
Das Gesundheitsministerium soll die bisherige Integrationsstaatssekretärin Annette Widmann-Mauz übernehmen, so die Rheinische Post
 

........................................................................
 
Rüstungskrieg USA gegen Russland
 
13. 07. 2019
 
Sicherlich, die Steuern wie Sozialabgaben sind im Verhältnis zu Europa in Russland exorbitant niedrig. Und sicherlich, die Gehälter auch. Wer 1500 Rubel im Monat verdient, gehört schon zur höheren Einkommensklasse. Und dann gibt es Diejenigen, die sich im westlichen Maßstab bezahlen lassen und zur Führungsschicht gehören, die darüber befinden dürfen. Da liegt das Einkommen dann schon einmal bei 15.000 Euro im Monat.
 
Wir wissen, so die Meldungen stimenn, die Regierung Medwedeew und Putin versuchen, den Lebensstandard in Russland voranzubringen, die Mittelstand zu etablieren, ein technisches Handwerkertum zu entwickeln wie eine moderne Landwirtschaft. Speziell was die Landwirtschaft angeht, scheint es am besten zu klappen. Denn aufgrund großen Zustromes aus westlichen Ländern, speziell Holland, Deutschland wie Österreich, konnten viele Dinge angeschoben werden, die heute in der Produktqualität wie Menge, heute Russland sogar Exporte erlauben.
 
Die Förderung der Kleinbauernwirtschaft speziell in Parzellen so um 2000 m² zur Gemüseanpflanzung etc. haben ebenfalls große Verbesserungen gebracht. Auch die Modernisierungen im Bereich der erforschten natürlichen Landbestellung haben zu großen Fortschritten geführt. Und die Bildung konnte im Lande aufrechterhalten werden und steht auf gutem Fundament. Aber zu verbessern gibt es ja immer etwas.
 
Ebenfalls ist die Kleingüterindustrie in der Entwicklung befindlich. Die Autoindustrie hat gewaltige Fortschritte gemacht in Ausstattung, Stiling, Modernität wie Qualitäten. Hier har Russland den Anschluß gefunden. Allein die Schwerindustrie steht wieder im Schwerpunktanforderungsbereich von Militär und nimmt den Menschen das Geld weg, das zur flächendeckenden Entwicklung des Landes benötigt wird.
 
Wir haben es nun in Russland mit modernsten Zentren zu tun, die der einfache Russe kaum noch bezahlen kann, so wie Minden zu München in Deutschland und wir haben das großflächige Hinterland, wo die Moderne noch lange nicht angekommen ist wie auch viele Orte nach der „Wende“ in Russland, schlicht aufgegeben und verwahrlost wurden.
 
Hier zwei Berichte unseres Korrtespondenten A. zu diesen Themem:
 
 
 
 
 
 
Einige Regionen Russlands auf der Ebene von Indien?))
Fotos von mir persönlich gemacht. Dies ist die Region Tver, 400 km von Moskau entfernt.

 

 
Dieser Mann kam auf mich zu und bat um eine Zigarette.
Ich rauche nicht (ich höre auf zu rauchen und benutze einen Inhalator mit Nikotin, Vape).
Ich sagte, dass ich keine Zigaretten habe, aber ich bin bereit, ihm eine Schachtel Zigaretten zu kaufen, wenn er mir erlaubt, Fotos mit ihm zu machen.
Er war beleidigt und ging. Ich habe nur seinen Rücken fotografiert.
 
 

 

 
  • Nachdem ich genug von dieser Großmutter gesehen hatte, die lange Zeit nur saß und das Brot in ihren Händen betrachtete, ging ich nur kurz zu einem örtlichen Geschäft und erkundigte mich nach Leuten, die in dem von mir genannten Haus lebten.
 
 
Война вооружений США против России

13. 07. 2019

Конечно, налоги, такие как взносы на социальное обеспечение, непомерно низки по отношению к Европе в России. И, конечно же, зарплаты тоже. Любой, кто зарабатывает 1500 рублей в месяц, уже входит в класс с более высоким доходом. И затем есть те, кто платит в западном масштабе и принадлежит к правящему классу, который может быть выше этого. С тех пор доход уже составляет 15 000 евро в месяц.

Мы знаем, что, согласно сообщениям, правительства Медведева и Путина пытаются повысить уровень жизни в России, создать малые и средние предприятия, развить техническое ремесло, такое как современное сельское хозяйство. Особенно в том, что касается сельского хозяйства, оно, кажется, работает лучше всего. Из-за большого притока западных стран, особенно Голландии, Германии и Австрии, многие вещи можно было бы подтолкнуть, которые сегодня допускают качество продукции как количество, сегодня Россия даже экспортирует.

Содействие мелкому фермерскому хозяйству, особенно в участках, около 2000 м² для огородничества и т. Д., Также принесло значительные улучшения. Модернизация покупки исследуемой природной земли также привела к значительному прогрессу. И образование может быть сохранено в стране и является обоснованным. Но всегда есть что улучшить.

Мелкая промышленность также развивается. Автопром добился огромных успехов в оснащении, стайлинге, современности и качествах. Здесь Россия нашла связь. Только тяжелая промышленность снова находится в центре внимания вооруженных сил и отнимает у людей деньги, необходимые для общенационального развития страны.

Теперь нам приходится иметь дело с самыми современными центрами в России, которые простые русские едва могут заплатить, как Минден в Мюнхен в Германии, и у нас большая внутренняя территория, где современный век далек от того, чтобы прибыть через столько мест после " Венде »в России просто заброшен и заброшен.

Вот два отчета нашего корреспондента А. по этим темам:

Какие регионы России на уровне Индии?))
Фотографии сделаны мной лично. Это Тверская область, в 400 км от Москвы.

Этот человек подошел ко мне и попросил сигарету.
Я не курю (бросаю курить и пользуюсь ингалятором с никотином, вейпом).
Я сказал, что у меня нет сигарет, но я готов купить ему пачку сигарет, если он позволит мне сфотографироваться с ним.
Он обиделся и ушел. Я просто сфотографировал его спину.


Увидев достаточно бабушки, которая долгое время сидела и смотрела на хлеб в ее руках, я ненадолго зашел в местный магазин и спросил о людях, живущих в упомянутом мной доме.
 

........................................................................

 
System Putin ?
 
03. 07. 2019
 
Uns im Westen wurde vermittelt, nachdem Herr V. Putin 2000 an die Macht gekommen ist, hat er den Kampf gegen die Korruption und die Oligarchen aufgenommen. Es waren einst acht ihrer Zahl.
Oligarchen (Boris Berezovsky, Abramovich, Gusinsky etc, Dollarmillionäre.) Im alten Russland gab es keine Dollarmillionäre. - Diese konnte er erfolgreich besiegen in der einen oder anderen Weise. Und er hat den Kampf gegen die Korruption begonnen und auch hier einiges erreichen können. Etliche „Governeure“ der fernen Regionen, die weit von Moskau fast autark sind, hatten anfänglich fast eigene Regeln, die nicht immer ganz sauber erschienen und irgendwie gegen die russischen Gesetze standen. Das alles scheint überwunden.
 
Um nun die Ordnung in seinem Sinne zu festigen, so erreichen uns Informationen aus Russland, hat er ein autoritäres Systgem etabliert aus seinen alten Erfahrungen und Schulungen heraus, das sich im Wesentlichen auf das Militär und den Geheimdienst, wie in alten Zeiten, stützt. Er hat aber auch die Wirtsschaft anschieben können, Russland autark machen können, die Zange des angelsächsischen Finanzsystems erfolgreich überwinden können und Vieles mehr. Er hat aber auch jegliche Opposition mehr oder weniger eingeschränkt und ähnlich wie in China, einen Nationalsozialismus begründert, der die Gemeinschaft der Russen verkörpern soll, jedcoh eingradig sich gibt und wer gegen den Stachel löckt, verliert irgendwie seine Freiheit. Denn nur der ist wirklich frei, der sich dem neuen System der erkannten Notwendigkeiten beugt und treu ergeben ist.
 
Wie man auch das immer bewerten will, Demokratie ist eben nur ein theoretischer Ansatz mit vielen Facetten. Was aber auch zu höhren ist, heute gibt es ca. 200 Oligarchen mit Supervermögen und man mag es kaum glauben, mehrheitlich sind es aus Kindertagen etc. bekannte Größen aus Putins Umfeld und so gesehen die Stützen seiner Macht. (z.B. Sechin, Miller, Shuvalov, Raldugin, Potanin ... all dies sind Putins persönliche Freunde in der Lake Cooperative etc.)
 
Die UDSSR ist zwar überwunden, ein autoritärer Führungsstil, den es in Russland immer gegeben hat und wahrscheinlich geben wird wie notwendig erscheint, wird bleiben. Esw mag der Preis dafür sein, das Putin uns seine Mitstreiter dafür sorgen konnten, das Russland nicht völlig zerfällt, wie es wohl unter Jelzin der Fall gewesen wäre und Russland seine Stellung in der Welt wieder erlangt hat. Und in dieser Politik ist V. Putin wohl als sehr erfolgreich anzusehen. Ob das nun im Binnenland genauso gesehen wird, sieht doch eher differenziert aus, da es eben neue Strukturen gibt und der klassische Unterschied zwischen den Machtzentren im Riesenstaat wie der allgemeinen Hinterlandbevölkerung irgendwie immer noch Strukturen aufweisen, wie wir sie aus der Zarenzeit her kennen. Hier das Bildungsrussland und dort- die einfache Bevölkerung der ländlichen Gebiete. Hier die Oligarchen – und dort die unteren Schichten, die das Land ernähren.
 
Ein Grund, warum der derzeitige Zerfalle Mitteleuropas gar nicht so ungelgen kommt und Herr Putin die weiße Rasse Europas nicht im Stich lassen will. Er wird deshalb wohl kaum in den Kreig zur Befreiung Mitteleuropas eintreten, um die weiße Rasse vor Afrikaner etc. zu retten. Nein, und die Weichen sind gestellt, er gibt den Deutschen Völkern die Zugang zu Russland frei. Besonders den Mittelstand und Mittelstandsunternehmen in der Landwirtschaft wie mittelständisch-techn ischene Betrieben. Das Land ist groß genug, hier diese Menschen aufzunehmen und die Menschen, die Geld mit ins Land bringen. Es könnte dank Frau Merkel und eines Herrn Macron, zu einer Neuauflage der Kulturbesiedelung Russlands durch die deutschen Völker geben, da diese aus ihrer eigenen Heimat vertreiben werden.
 
 


     
Система Путина?

03. 07. 2019

Нам на Западе сказали, что после прихода к власти в 2000 году В. Путина он начал борьбу с коррупцией и олигархами. Их было однажды восемь.
Олигархи (Борис Березовский, Абрамович, Гусинский и др., Долларовые миллионеры.) В Древней Руси не было миллионеров долларов. - Он успешно победил их так или иначе. И он начал борьбу с коррупцией и сумел многого добиться и здесь. Несколько «губернаторов» отдаленных регионов, почти самодостаточных вдали от Москвы, изначально имели почти свои правила, которые не всегда казались достаточно чистыми и каким-то образом противоречили российским законам. Все это, похоже, было преодолено.

Для того чтобы упорядочить порядок в его пользу, информация из России доходит до нас, он создал авторитарную систему, основанную на его старом опыте и подготовке, которая по существу основана на военных и разведывательных службах, как в древние времена. Но он также смог подтолкнуть экономику, сделать Россию самодостаточной, успешно одолеть клещи англосаксонской финансовой системы и многое другое. Но он также более или менее ограничил любую оппозицию и, как и в Китае, основал национал-социализм, который должен воплощать сообщество русских, но каким-то образом отдает себя достойно и кто наносит удар по укусу, каким-то образом теряет свою свободу. Только для того, кто действительно свободен, кто кланяется новой системе признанных потребностей и преданно предан.

Как всегда хочется оценить, демократия - это просто теоретический подход с множеством аспектов. Но что также стоит услышать, сегодня существует около 200 олигархов с супер-фортуной, и в это может быть трудно поверить, в основном это из детских дней и т. Д. Известных размеров из среды Путина и рассматриваемых как опоры его власти. (например, Сечин, Миллер, Шувалов, Ралдугин, Потанин ... все это личные друзья Путина в Озерном кооперативе и т. д.)

СССР окончен, авторитарный стиль руководства, который всегда существовал в России и, вероятно, даст, как это будет необходимо, сохранится. Это может быть ценой того, что Путин смог предоставить нам своих собратьев-боевиков, что Россия не полностью рушится, как это было бы при Ельцине, и Россия восстановила свои позиции в мире. И в этой политике В. Путина, вероятно, следует считать очень успешным. Будь то во внутренних или внутренних районах, оно выглядит довольно дифференцированным, поскольку есть новые структуры, и классическое различие между центрами силы в гигантском государстве и населением в целом из отдаленного края так или иначе все еще имеет структуры, какими мы их знаем с царской эпохи. Здесь образовательная Россия и там простое население сельской местности. Вот олигархи - и есть нижние слои, которые кормят страну.

Одна из причин, по которой нынешний распад Центральной Европы не так уж невероятен, и г-н Путин не допустит, чтобы белая раса Европы оказалась в беде. Поэтому он вряд ли войдет в круг освобождения Центральной Европы, чтобы спасти белую расу от африканцев и т. Д. Нет, и курс установлен, он дает немецким народам доступ к России. Особенно малые и средние предприятия в сельском хозяйстве в качестве средних предприятий. Страна достаточно большая, чтобы вместить этих людей и людей, которые приносят деньги в страну. Благодаря г-же Меркель и г-ну Макрону, это могло бы стать новым изданием культурного поселения России германскими народами, поскольку они будут изгнаны со своей родины.

.........................................................................

Redaktion RT – KOENIGSBERG:
was gesagt werden muss....
  1. 06. 2019

 
Es ist sehr nervig geworden, speziell die letzten Tage ertragen zu müssen, wo nur noch von der „Rechten Gefahr“ - von Mord und Totschlagsfantasien der Medien fabuliert wird. Da wird dann ein Tod eines Politikers aus Kassel hochstilisiert zum Untergang der Freiheit und Gefahr der erstarkten Rechtsradikalen wie Nazi-Nachkommen uvm.
 
Und dann werden wir seit Jahren in TV und öffentlichen Veranstaltung, speziell im Sport wie der öffentlch-medienartigen Künstlerszene ständig berieselt: „wir stehen auf gegen Rassismus – no rassismen – wider der Rechtsgefahren und anderem Unsinn wie gezielten Geistesverwirrungen und Themenverfälschungen. Ach, die Juden nicht zu vergessen – also natürlich auch gegen Antisemitismus..... Es wird auf die Deutschen eingetrommelt, dass sie sich nur noch schlecht fühlen, immer mehr in sich hineinkriechen und kleiner werden, da sie ja all diese Dinge so schlecht machen. Man erzeugt eine Kusch-Mentalität und Gehorsamswahn, der mit der Wirklichkeit nichts, aber auch gar nichts zu tun hat und die Wirklichkeit förmlich auf den Kopf stellt. Aus rein ideologisch-wirtschaftlichem Strategieinteresse, wird hier ein Angstmechanismus erzeugt, der dann völlig themenverdrehend Menschen auf die Straße bringt, die sich ausnutzen lassen, gegen jegliche Kritik gegen den vermeintlichen Staat aufzustehen und dessen Propaganda nachzuplappern.
 
Was aber ist die Wirklichkeit, um die es vom Thema her geht wie um was es der Opposition geht, die so verteufelt wird und die sogenannten Anständigen aufstehen läßt.
  1. es gibt in Deutschland keinen wirklichen Rassismus, oder man gibt diesem Worte eine andere Bedeutung, als es der Duden vorgibt.
  2. Es gibt überhaupt keinen Antisemitismus unter den Deutschen. Kritik an Israel wegen der Poltiken ist kein Antisemitismus und dieser, der nun auch auf die Straße getragen wird, wird von Menschen auf die Straße getragen, die hier Gäste sind und von Rechts wegen kein Demonstrationsrecht besitzen dürften.
Was es in Deutschland gibt, eine zunehmende Opposition gegen die herrschenden Politoligarchen, die die Grundwerte des GG der alten BRD lange außer Kraft gesetzt haben und für die das GG nur noch ein nebensächliches Übel ist, an das man sich nicht mehr zu halten braucht. Und wer auf Recht besteht, wird von einer Korrumpierung von Sprache und inhaltlicher Verdrehung im Verständnis eines neofaschistischen Denkschemas der Grünen-Genderfraktion durch Finanzämter, Behörden, Staatsanwaltschaft wie in dessen Gefolge der Justiz, kriminalisiert etc.
 
Bricht ein Beamter oder Richter aus diesem System aus und legt womöglich Gesetze im Sinne ihres Ursprung aus, wird er geschaßt.
 
Wir erkennen an diesen trasurigen Wahrheiten eine Verunreinigung von Sprache, Tiefe wie Bedeutung, die das Leben für frei denkende Menschen immer unerträglicher macht. Bis heute sind diese Menschen entweder Fossil oder Rechtsradikale, im schlimmsten Falle erst einmal NAZI´s, was heute als Sammelbergriff eine Inflationierung erfahren hat, die jegliches Atmen verhindern soll.
 
Da aber der Bildungsmittelstand Deutschlands wie Europas zunehmend auf die Barrikaden geht, sich diesen Unsinn in Richtung Denkdiktatur noch weiter bieten zu lassen und den politischen Kampf dagegen aufgenommen hat, werden diese vernunftbegabten, ungebundenen wie ideologisch freien Menschen geradezu wie zur Inquisitionszeiten, verteufelt und förmlich in eine neue Hexenverbrennung, dem berüh ten Fegefeuer für Untreue und Sündhaftigkeit des Geistes, geschickt.
 
Die Zeiten stehen auf Bürgerkrieg, da die freie Bevölkerung, die das Denken nicht verlernt hat wie nicht aufzugeben bereit ist, nicht mehr zu bremsen sein wird.
 
Um es klar auszudrücken, es geht heute nur um nicht kompatible Kulturen, Gesellschaftsgrundlagen wie vermeintliche Religionsgrundlagen, die in Europa nicht angebracht sind, sondern wie alle großen europäschern Denker seit der Aufklärung immer wieder nachgewiesen haben, diese nicht in Europa zuzulassen, weil es die Eigenvernichtung zur Folge haben wird. Und diese Wahrheiten können auch nicht von einer kranken wie antidemokratische und antimenschlichen Genderideologie verdreht und als Neusprech und Neudenk, durchgesetzt werden.
 
Pol Pott, Lenin/Stalin, Hitler, Mao und alle anderen Politiken, die neue Menschen schaffen wollten, sind immer in Blut, Chaos und Leid geendet. Und so wird auch Europa diesen Weg des Blutes und Leidens erneut gehen müssen, wollen sie ihre Freiheit bewahren wie ihre Kultur und Traditonen, erhalten.

..........................................................................
 
Russland intern – ein Bericht eines Insiders....
 
27. 06. 2019
 
Aus russischen Kreisen erfahren wir, Russland unter der Führung von V. Putin hat auch sehr viel Schattenseiten.
 
 
Russland überträgt Mittel nach Westen, der Nettokapitalabfluss für das erste Quartal 2019 überstieg den Kapitalabfluss im gleichen Zeitraum des Jahres 2018 um die Hälfte.
Ein Linguist aus Kuba, hat eine Russin geheiratet und lebt in Moskau. Er fand einen Job bei Life News in der Abteilung für Auslandsnachrichten. Durch direkte Anweisungen gehen an die Abteilung, zum Beispiel Meldungen, die müssen z. B. über den neuen Beschuss von Donbass durch Ukrainer und über neue zivile Opfer berichten. Gelieferte Fotos fanden sie oft aus dem Kosovo-Konflikt oder aus Belgrad.

Und ich fragte ihn, verstehst du, dass du Propaganda machst? Er sagte, ich verstehe, aber er glaubte, dass alles ein Witz war und es nicht ernst gemeint war.
Russland ist in ungeheuerlichen Ausmaßen mit falscher Propaganda und Desinformation beschäftigt.
Kostet nur VGTRK machen 281,6 Millionen Euro pro Jahr aus dem Staatshaushalt.
 
Das heißt, ich sage Ihnen, dass wir uns auf den Krieg vorbereiten, dies geschieht direkt vor meinen Augen. Ich sage Ihnen, dass die Zahl der Truppen in Russland die der UdSSR bereits übersteigt. Übrigens, wissen Sie, dass Militärs und Polizisten der Russischen Föderation keine Länder außer Abchasien, Nordossetien, Kuba, Vietnam und der Mongolei besuchen dürfen?
Und es ist ihnen auch untersagt, Smartphones mit einer Kamera zu haben, nur mit Tastentelefonen.

Ich bin Psychologe, und in meinen Kreisen haben wir Zugang zu vielen Einblicken. In unserer Arbeit sind 90% der Menschen im Ruhestand. Sie treffen sich mit dem aktuellen Militär und führen freundschaftliche Gespräche.

In der Vergangenheit hielt ich mich für einen russischen Nationalisten und einige unserer Leute waren in ukrainische Angelegenheiten verwickelt. Ich weiß, dass sich die Operationen im Osten seit ungefähr den Jahren 2006-2007 vorbereitet haben. Ähnlich verhält es sich mit Georgien, der Moldauregion etc.
 
Und du sagst mir: Putin ist freundlich und weise, und die Schlechten und Aggressiven sind die Vereinigten Staaten und die NATO. Spreche ich mit einer Wand.
 
RT – KOENIGSBERG Anmerkung:
 
Natürlich spricht unserer Informant voller Sorge um sein Land und ist aufgrund seiner Einblicke nun ein Kritiker von V. Putin geworden. Hier kommt zum Ausdruck, verständlicher Weise, das Russland einen Krieg vorbereitet und die Balticstaaten z.B. zurückholen würde wie Europa überrollen könnte.
 
Das Problem für uns von RT – KOENIGSBERG ist jedoch, wir im Westen und speziell in der BRD erleben die gleichen Dinge und sehen den Vormarsch wie die Einkreisung Russlands wie die Brandherde, die die USA und NATO produzieren. Und beide Seiten scheinen ähnlich zu argumentieren wie ähnlich mit Lügenpropagandamitteln zu arbeiten.
 
Wenn also dem so ist wie hier geschildert mit den gleichen Ängsten der Menschen auf jeder Seite, gibt es eigentlich nur einen Weg: die Menschen müssen ihr Schicksal den Militärs und Politikern aus der Hand nehmen und sich selbst versöhnen. Es scheint in der Tat eine Frage des Überlebens zu werden, da die Politik, egal aus welchem Lager, dazu nicht in der Lage ist.

..........................................................................

Macron`s übliche Augenwischerei.....
 
21. 06. 2019
 
Es ist ja allgemein bekannt, die Medien bringen nur das was in ungefähr vorgegeben wie erlaubt ist. Und in diesem Falle ist es so, daß hier ein Streit um die Kommissionspräsidentschaft vermeintlich zwischen Frau Merkel und Macron besteht. Hierbei stellt sich der französische Präsident mit unschuldigem Gesichte hin und verkündet, es gehe ihm nicht um Merkel, um Weber oder ein Parlamentsmitglied, nein, es gehe ihm nur um die Kompetenz für das Amt.
 
Jeder der ein wenig Verstand hat wie diese politische Bühne versteht, kullert sich wahrscheinlich vor Lachen. Denn es geht hier weder um Kompetenz, noch um die Perseonen. Eigentlich hat Herr Macron es zugegeben. Er bedauert, das Frau Merkel abgewunken habe. Denn hierin erweist sich der wahre Beweggrund. Er will dort Niemanden, de die europäische Karte über die Nationalregierungen erheben kann. Frau Merkle wäre ihm ein Garant, als Nationalregierungs-Parteien- und Präsidentenführungskandidat, da er dort die Sicherheit hätte, die Nationalinteresssen seines Amtes wie seiner Sichtweise, gewahrt zu sehen.
 
So war auch nie geplant, das sein großes neues europäische Programm Europa nach vorne bringen soll, sondern es ging vielmehr darum, Frankreich wirtschaftlich möglichst vor die BRD zu bringen und dann mit dem Kapital der BRD, seine französischen Interessen durch zu setzen. So wird er auch niemals, selbst bei einem europäischen Mititärbündnis wie Angleichung der Systeme etc, sich dreinreden lassen einmal was seine Atommachtstellung behinahltet, geschweige denn, ob er in Afrika resp. im Nahen Osten Krieg führen darf oder nicht. Es geht ihm nur darum, für Frankreich Vorteile herauszuholen, die gestärkte Politikbedeutung der BRD zurück zu drängen, jedoch die wirtschaftlichen Möglichkeiten der Finanzkraft der BRD, für sich zu nutzen.
 
Das ganze Europagequatsche und Gutmenschentum, sind nur des „Kaisers neuen Kleider!“
 
'Destroying European Democracy' Over Veto on Next EU Chief Candidate
© AP Photo / Etienne Laurent
14:42 25.06.2019
 
 
The EU remains deadlocked over who should become the next president of the European Commission after French President Emmanuel Macron campaigned against the candidacy of Manfred Weber, a deputy head of Germany’s CSU, last week, insisting that he had insufficient experience for the post.

 
(…........................)
 
 
 
 
.........................................................................


Erkenntnisse des Geistes und die Wirkung des Lebens......
23. 06. 2019

Vorweg sei angemerkt, diese Ausführung zum Thema ist keine esoterische Lehre noch Mitteilung, sondern einzig dem Intellekt gewidmet.

Die Erkenntnis des eigenen Lebens, das um die ewige Unruhe des Geistes rankt und oftmals, obwohl man es sich mal wünschen würde es ruhig zu stellen, im Hirn herumrotiert und in Teilen Achterbahn fährt, ist ein Ding, das hin und wieder starke Sortierung erfordert um nicht „abzudrehen“. Und manchmal bedarf es auch einer Fokusierung auf einen Themenkomplex, um eben hier Gedankenprioritäten zu setzen,.

Arthur Schlesinger, Berater von John F. Kennedy einst, führte aus: „ein Intellektueller muß nicht ein Mensch mit Abitur sein oder studiert haben, sondern die Fähigkeit besitzen, auch Fremdthemen zu verstehen und unvorbereitet an einer Diskussion darum teilzuhaben, weil er das Gesamtbild des Diksussionthemas versteht und so denkerisch daran mitwirken kann“ D.h., es muß ein großes Vorstellungsvermögen vorhanden sein mit der Fähigkeit, sich auch in fremde Denkmuster wie -Dinge, hindenken zu können.

Deshalb haben wir auch sehr viele Studierte, die noch lange nicht Intellektuell zu nennen sind. Wer jedoch diese Fähigkeiten besitzt und sie nicht anwendet und nötigenfalls auch autodidaktisch pflegt und erweitert, neigt meist dazu, als Altklug zu gelten. Im späteren Leben jedoch oft auch als Aufschneider, da ja der Titel fehlt.

Wir können jedoch feststellen, Energien stoßen sich nach der physikalischen Lehre an oder ab. Je nach Polung. Und viele dieser Menschen mit diesen Fähigkeiten haben oftmals das Pech, darüber sehr einsam zu werden, speziell im engeren Familienkreise, die dem einfach nicht folgen können und man so im engeren Kreise ein Problemfall werden kann.

Auf der anderen Seite hat diese Fähigkeit jedoch immer wieder das Glück, sich mit anderen Energiefeldern anzuziehen mit Menschen, die diese Fähigkeiten bewußt oder unbewußt, ebenfalls besitzen und hier, je nach menschlicher Veranlagung positiv oder negativ besetzter Ausstrahlung, einen indirekten Freundeskreis zu gewinnen. Die Eigenerfahrung zeigt mir nun, es kommt bei diesen Begebenheiten nicht so sehr auf die sozilae Stellung an, sondern eher an die gütige Fähigkeit der Ausstrahlung sich zu verstehen und sich gegenseitig zu inspirieren wie aber auch ein Ruhepool zu sein, zuhören zu können und sich einfach mit seinen jeweiligen Lebenserfahrungen, austauschen zu können.

Diese Bekanntenbindung bis hin zu unbekannter Freundesbindung ist heute um das Internet sogar erweitert. Denn wir haben hier als Einzelmensch eine Möglichkeit, sich mit Menschen auszutauschen unbekannter Art, solange Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit in diesen Kommunikationsfeld bewahrt wird, auf dieser Ebene Freunde zu finden, die man sonst nicht finden würde, jedoch eine Bereicherung der eigenen Position erlangen.

Diese Zusatzmöglichkeit unabhängig der reinen Direktbeziehungsebenen, können die Erweiterung des beengten Familienkreises und der damit möglichen verbundenen Einsamkeit durchbrechen, wie sie manchmal auch einen Fluchtpunkt ergeben. Das kann zwar zur Sucht werden, bei vernünftiger Steuerung, da man ja ausreichend Intellekt hat, soll man das aber für sich auch immer wieder kritisch hinterfragen wie erkennen können. Verhindert man also die Sucht in diese Welt zu flüchten, kann man die Einsamkeit auch in der Familie überwinden, sich besser auf die vielleicht gestörte Ebene der Familie regelnd oder duldsam einordnen um dennoch friedlich miteinander leben zu können. Vielfach münden derartige Situationen, die meist erst in einer längeren Beziehung auftreten, da sich die Gewichtigkeiten des Lebens halt verschieben, auch in Spättrennungen von Lebensbeziehungen, was für alle Beteiligten oftmals schwerer zu verkraften ist, als ein Sterbefall.

Für diese Entwicklung unruhig denkender Menschen gibt es keine Sicherheit und keine Garantie auf Dauerhaftigkeit des eigenen Lebensumfeldes, da einmal das Leben selbst ein Wimpernschlag in der Zeit selbst darstellt wie man an den eigenen körperlichen Lebenszyklus immer noch gebunden ist und zum Anderen das Leben ein ewiger Fluß ist, der zwar fast im Kreise zu fließen scheint, da es in irgendeiner Weise sich das Leben von Generation zu Generation irgendwie zu wiederholen erscheint, dennoch eben ein Fluß darstellt, der auch immer wieder neue Eindrücke erzeugt.

Dr. Gunter Bleibohm als wohl letzter wirklicher Philosoph, der die Philosophie der alten Schule zivilisatorischer Entwicklung von Platon über Cicereo, Kant, Nietsche, Schopenhauser, Geothte, Freud etc. zum Abschluß gebracht hat konstatiert, das Leben ist ein Zwangsleben, welches sich ein Wesen halt nicht ausgesucht hat, noch wurde es gefragt, ob es überhaupt in dieser Welt, die so unvollkommen ist und das Leben eigentlich nicht wirklich versteht wie es sich ständig, besonders als denkfähiges Wesen wie die Menschen nur selbstzerstörerisch betätigt, den Lebenskampf irdischer Menschheit, leben möchte. Und ein unschuldig unwissenendes Kind, welches ein Lotteriesystem seiner Kindheit ausgesetzt ist, zu welchem Kulturkreis wie Lebenskreis es zufällig zählt, hat keine Wahl. Es ist also ein Glücksfall für ein Kind, z.B. in die westlich-wohlhabende Welt hineingebohren zu werden um so den harten Kampf des Lebens später ausgesetzt zu werden als Kinder, die von frühestem Alter an, bereits ums Überleben schuften müssen, so daß sie meist gar keine Zeit haben, über die Zusammenhänge ihres Lebens überhaupt nachzudenken.

Sehen wir, was die kreativ-denkenden wie zur Vernunft begabten Menschen aus ihrer Intelligenz machen wie den Ast, auf dem sie sitzen absägen, so allerdings kommt die berechtigte Frage auf, wer intelligenter ist, ein Tierleben, das nur seinen begrenzten Fähigkeiten im Naturkreislauf nach geht, oder der Mensch, der gneau diesen eigenen Naturkreislauf als Grundlage seines Lebens selbst, zerstört. Hier ist die eindeutige Antwort von eben Dr. Gunter Bleibohm unzweideutig, der Mensch ist nur eine Katastrophe der Natur und ein mißlungener Versuch, höhere Leben zu erschaffen.

An dieser Erkenntnislage muß man sich entscheiden, soll man nun depressiv werden, aufgrund von Erkentnnis anfangen zu saufen um die Seelenqualen ertragen zu können oder sich in die „Scheiß-Egal-Mentalität“ zurückziehen, um sich an den wenigen Gleichgesinnten zu erfreuen, die z.B. im Netz, man oftmals noch gar nicht persönlich kennenlernt, aber man mehr oder weniger durch den vor beschriebenen Anziehungseffekt, wie natürlich gefunden hat. Diese Frage muß Jeder für sich selbst entscheiden und ist oftmals auch von der eigenen Mentaltitä abhängig, da eben Intellekt und Mentalität nicht immer im Gleichklang miteinander stehen.

Ich für meinen Fall kann jedoch sagen, der Versuch des Ausgleiches des eigenen Lebensumfeldes, der eigenen Lebensbefürwortung, gepaart mit Demut, ist ein Weg, der dich vor der Selbstbeendigung der Last des Lebens, bewahren hilft. Konzentrierern wir, solange man Gesund ist und eigenständiges Leben möglich ist darauf, diese kleinen Glücksmomente auszukosten, egal wo man auf der Welt sitzt oder der Gegenüber einer derartigen unbekannten Freundschaftsentwicklung intellektueller Art. Sie ist genauso wichtig wie lebenserhaltend wie das „täglich Brot“. Diese Momente wie Möglichkeiten können einen vor dem Irre werden bewahren, in Trübsahl zu verfallen, in Verzweiflung gar oder zum wütenden Terroristen zu werden, da das Wissen, das man hat und weitergeben möchte, zwar nicht die große Vernunft und Erkenntnis in der Menschheit ausbrechen läßt, aber vielleicht doch dazu beiträgt, die eine oder andere kleine Weichenstellung zum Besseren hin, zu bewirken. So wie es mit Kant, Nietsche, Schopenhauer, Cicere etc. gewesen ist, die selbst zwar den Glauben an die Menschheit aufgrund steuerbarer Massendummheit aufgegeben haben und dennoch über Ihren Tod hinaus, ihr Vermächtnis erhalten wurde und irgendwie Spuren hinterlassen hat, die hier und da eben doch, wenn auch kleine, Weichenstellungen bewirken konnten. Und man behält die Freiheit selbst zu entscheiden, ohne Bitternis oder Verbitterung den eigenen Zeitpunkt zu bestimmen, wo der Körper einen im Stich läßt und man die freie Wahl hat, in Würde und Eigenfreiheit, diese Welt nötigenfalls zu verlassen.

Eine Betrachtung von R. Kaltenböck-Karow

................................................................................................................................................................

Parteien-Kinderspiele: „verkehrte Welt“
 
19. 06. 2019

Der eine oder Andere wird die Elternspiele mit Ihren Kindern, wenn es zu wild wird, vielleicht noch kennen. Das Spiel „verkehrte Welt“ Hierbei wurden dann die Rollen zwischen Kindern und elern getauscht.

Schauen wir in die Politik von 1919 – 1989, als die Welt noch relaitv klar zu erkennen war, war auch die Sprache treffsicher und das was man sagte, war so gemeint wie auch sprachlich richtig.

Heute jedoch wird ein Sprachbedeutungsmißbrauch der Sonderklasse gepflegt, Hierbei stehen sich von der Hochintelligenz besetzte Grünenszene wie die CDU-Genderisten heute im Wettbewerb, in nichts mehr nach. Die Sprachinhalte sind derart manipuliert, das man das wirklch als das Spiel: „verkehrte Welt“ betrachten muß. Hier wird der Rechtschaffende, auf Tradition und Freiheitsetzende, der versucht die Demokratie zu retten resp. zu bewahren, mit dieser Sprachverdrehung, für die die „Roten-Toten“ eigentlich schon immer gut waren, heute wieder genutzt und zur Höhe gebracht. AusgGut wird schlecht, aus Demokratiebewahrer wird Nazi, aus Freidenkendeer wird Rassist, aus Andersdenkender wird Rechtsgründer, nicht Rechtspfleger und aus Kritiker wird ein Reichsbürger, der den Reichsbürgeranspruch der BRD-Regierung nicht anerkennen will und somit die eigene Position ins Gegenteil verkehrt. Dank der Medien merkt dieses Paradoxum nur Niemand.

Frau Annegret Kramp-Karrenbauer, die in satirischer Form auch „Krank-Knarrenhauer“ benannt wird wie einst „Hinkefuß“ als krankhaft ehrgeiziger Emporkömling und Speichellecker Goebbels zu Hitlers diensten, so haben wir heute diese Nachfolgekanditatin für Frau Merkel, die sie offensichtlich in jedem Flop zu übertreffen gedenkt.

Es wird wirklich Zeit, das der Rechtsstaat durch Leute wieder hergestellt wird, die etwas davon verstehen, der Bildungsmitte des Volkes angehören, aus dem Berufsleben stammen, abgeschlossene Ausbildungen wie Lebenserfahrung mitbringen,wie diese neue „Aufklärung“ diesen ganzen Gender- und Links-Weltverbessererquatsch wie Neumenschenzüchtung, beendet.
 
CDU-Vorsitzende: Annegret Kramp-Karrenbauer gibt AfD Mitschuld am Tod von Walter Lübcke

Die CDU-Vorsitzende hat deutliche Kritik an der AfD geäußert: Ein Klima von "Hass und Hetze" habe die Tötung des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke begünstigt.
19. Juni 2019, 13:45 Uhr Quelle: ZEIT ONLINE, dpa, AFP, dp
CDU-Vorsitzende: Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer
Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer © Fabrizio Bensch/Reuters
Die AfD trägt nach Ansicht der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer eine Mitverantwortung im Fall des getöteten Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke. Kramp-Karrenbauer sagte am Rande einer Preisverleihung in Paris, es lasse sich am Fall Lübcke "ganz deutlich sehen, wie Entgrenzung auch von Sprache, wie Hass und Hetze, wie sie auch von der AfD und von Verantwortlichen der AfD betrieben wird, Hemmschwellen so absenkt, dass sie augenscheinlich in pure Gewalt umschlagen."


In diesem Zusammenhang wies die CDU-Chefin auch Spekulationen über eine mögliche künftige Zusammenarbeit von Union und AfD entschieden zurück. Für die CDU müsse "vollkommen und unzweifelhaft klar sein, dass es keine Form der Zusammenarbeit mit der AfD geben kann und geben wird". Der Rechtspopulismus sei für jeden Staat eine große Gefahr.
(….................)


..............................................................................................................................................................
 
Eindeutige Kriegsvorbereitungen – nur gegen wen?
 
16. 06. 2019
 
Diese geheimen Gesetzeseinbringungen, die jetzt an die Öffentlichkeit gezerrt wurden, zeigen in erschreckendem Ausmaß die Unverfrohrenheiten dümmster Politiken dummer Politiker. Es ist dringend geboten, diese dummen Eliten der Politik wie deren Drahtzieher kalt zu stellen. Wer in Europa überleben will, muß endlich die Etablierten Parteien hinweg fegen. Aberr offensichtlich sin die Mehrheit der deutschen Bürger in der Tat „Bequemlichkeitsverblödet“ wie die Wahl in Görlitz, wenn auch relativ nebensächlich, gezeigt hat.
 
Für wen also können diese Mobiliserungsgesetze gemeint sein. Hierbei sei daran erinnert an die unabdingbare Zusage der DDR-Kanzlerin Dr. A. Merkel an Israel, dieses Land unter allen Umständen zu verteidigen. Es ist also anzunehmen, das es hier nicht um einen Einsatz gegen Russland geht, vorerst zumindest, sondern um einen erwarteten Großkrieg der muslimischen Staaten inkl. der Türkei gegen Israel. Und wenn Israel keine A-Bomben werden darf falls es in Gefahr gerät zu unterliegen, so können sie nur von Drittmächten gerettet werden. Und da kommen in der Hauptsache die Deutschen in Frege, die schon auis lauter dämlicvher Wehmütigkeit der Geschichte, sich mit Freuden in den Tod für irre Politiker schmeißen werden.
 
Es bleibt die Frage trotz Aufklärung, der großen Denker und Annalysten der Zeit, haben die Mernschen wirklich nichs gelernt außer die Methoden zu verbessern, sich gegenseitig an die Kehle zu gehen?
 

 
Über diese Website
ddbnews.wordpress.com
Die folgende Pdf, die uns zugespielt wurde, zeigt ein erschreckendes Bild…
 
 

................................................................................................................................................................

West-NATO-USA-Wahnsinn gegen Russland....
 
14.06. 2019

Die verlogene Informationskriege des Westens gegen seine eigene Bevölkerung, einen möglichen Krieg gegen Russland billigend in Kauf nehmen zu müssen, weil ja die Russen die Bösen seien, ist so weit von der Wirklichkeit entfernt, wie der Mond von der Erde......

Das nun die Europäer immer noch die Parteien an der Macht halten, die diese von höchser Unvernunft betriebenen Politiken auch noch unterstützen, ist an Dämlichkeit kaum noch zu überbieten. Offensichtl leiden die Europäer unter Gehirnverfettung und glauben, nur weil sie nicht in Afrika hungern müssen, bräuchten sie sich nicht um Zukunft kümmern und geben die Verantwortung an Unverantwortliche ab.

Die ganze Weltentwicklung geht derzeit auf eine Massenvernichtung der Massenexplosion der Menschenkinder hinaus in der Meinung, es werden ausreichend übrig bleiben, um die Zivilisation neu wie andere zu organisieren. An dieser Stelle zeigt sich, der Mensch ist nicht die Krönung der Schnöpfung auf Erden, sondern eine unerträgliche Last mit der Frage, ob hier nicht ein grundsätzlicher Fehler der Natur vorliegt, eine Spezies zu erschaffen, die nichts Besseres zu tun hat, als den Boden auf dem sie stehen, zu zerstören.

................................................................................

 
Schwerer Schlag gegen Russland-NATO-Grundakte: Moskau reagiert auf US-Truppenverlegung nach Polen


US-Präsident Donald Trump gedenkt, bis zu 2.000 zusätzliche US-Soldaten aus Deutschland nach Polen zu verlegen. Moskau ist besorgt – das Programm habe einen "destabilisierenden und eskalierenden Charakter", so Vizeaußenminister Sergej Rjabkow am Donner


Wir sehen dies als Zeichen der Vorbereitung auf nachfolgende groß angelegte Einsätze", so das russische Außenministerium.

 
................................................................................................................................................................

Das Normalste der Welt ist in der BRD Verfassungsschutzwürdig – es lebe die Idiotie!

10. 06. 20ß19

Wer sich diesen Vorfall anschaut und einmal darauf herumdenkt, wird eigentlich zwischen einem Lachanfall wie Wutanfall in Einem, kaum herum kommen. Äußern sich zwei deutsche Ehepaare negativ über zwei Kopftuchträgerin mit ca. 19 Jahren, die lautstark die Umgebung unterhalten, woraufhin diese es eskalieren lassen, die Ehepaare verfolgen und die Polizei rufen. Diese haben nichts besseres zu tun, als diesen beleidigten Mädels Gewährleistung zu zollen und die Ehepaare festzunehmen und die politische Polizei, die es schon im dritten Reich gab, hier als Abteilung des Verfassungsschutzes, allein das Wort ist eine Worthülse, tätig werden zu lassen.

Das es nun Menschen gibt, die sich für einen derartigen Schwachsinn wie Rechtswidrigkeit hingeben hier gegen die Deutschen vorzugehen und ihnen Ihre Grundrechte abzusprechen, ist so erbärmlich, das man sich für dieses Land nur noch schämen kann.

Die Obrikeiten pflegen einen Schuldkomplex ihrer verlorenen Geschichte und übertreffen zwischenzeitlich ihre eigenen Großeltern, denen sie die Nazi-Zeit vorwerfen. Dieses Land ist dank der Frankfurter Schule und der Gendermischpolke, völlig aus dem Ruder gleuafen und wird wohl im Chaos enden!

Oskar Lilienputt

Der Staatsschutz ermittelt immer bei den Richtigen...

bz-berlin.de

Senioren beleidigen junge Kopftuchträgerinnen – Festnahme

Erst unterhielten sie sich über Kopftücher, dann beschimpften zwei…


................................................................................................................................................................

Holocaust = die Lehre der industriell geplanten Lebensvernichtungsmaschinerie ….
 
08. 06. 2019

Der Philosoph Drl Karim Akerma beschreibt diesen Holocaust auf die anschaulichste Art. Der Mensch sägt den Ast ab auf dem er sitzt ohne daß ihm das Bewußtsein dafür vorhanden ist. Dieses fehlende Bewußtsein wie in einigen Kulturkreisen, wo man schon Kleinstkindern das Töten lehrt wie Rassimus einimpft von unwertem Leben etc., ist die Blutspur bis hin zu dem Punkt, wo kein Leben verbleibt und auch der letzte Mensch sich fragen darf: „wie konnten wir nur.....“

Gastbeitrag Karim Akerma

03. 06. 2019

 
Tiere und Treblinka
In seiner Erzählung The Letter Writer schreibt Isaac Bashevis Singer über die Tiere: „Mit Bezug auf sie sind alle Menschen Nazis; für die Tiere ist es ein ewiges Treblinka.“ (The Collected Stories, New York 1996, S. 271) Vergleiche wie dieser oder „Für die Tiere ist jeden Tag Auschwitz“ hinken in zumindest einer Hinsicht, da die massenweise Vernichtung von Menschen in den Lagern der Nazis in erster Linie von einer Ideologie der Verachtung getragen war. „Nutztiere“ werden indes weniger verachtet als vielmehr ohne Rücksicht auf ihre Bedürfnisse und ihre Schmerzen ausgebeutet. Auf einer imaginären Werteskala galten die massenweise vernichteten Menschen als Unwerte, als zu beseitigende Negativposten, während man jedem einzelnen geschlachteten Huhn zumindest einen marginalen monetären Wert beimisst. Im Falle der Tiere geht es nicht darum, eine Rasse oder eine Art bis zum letzten Exemplar auszurotten. Auch aus diesem Grund ist für die Tiere nicht „jeden Tag Auschwitz“.
Eine Fiktion: Im Jahr 1942 beschließt die Führung des „Dritten Reichs“, KZ-Häftlinge zur Herstellung von Konsumgütern einzusetzen. Die Produkte werden mit Kennzeichen versehen: „Hergestellt im KZ Treblinka“ oder „Produziert im KZ Auschwitz“. Um das reichsdeutsche Volk „hart“ zu machen, beschließt die Führungsriege, die Bevölkerung über die Existenzbedingungen der KZ-Häftlinge zu informieren. Man verteilt Bildmaterial und Berichte und zeigt Filme. Kurz darauf gibt es kaum einen Erwachsenen, der behaupten könnte, er habe nicht gewusst, was ihm zum Kauf angeboten wird.
Anders als in obiger Fiktion versuchten die Nazis, die von ihnen begangenen Untaten zu kaschieren, zu verstecken, damit niemand davon erführe. Und sie waren sich sicher, dass dies gelingen würde. In seinem Buch „Die Untergegangenen und die Geretteten“ erwähnt der ehemalige KZ-Häftling Primo Levi (1919–1987) die Ängste von Mithäftlingen, man werde ihnen das Erlebte später nicht glauben, und er zitiert Simon Wiesenthals Wiedergabe höhnischer Bemerkungen von SS-Soldaten: „Wie immer dieser Krieg ausgeht, den Krieg gegen Euch haben wir gewonnen; niemand von Euch wird übrigbleiben, um Zeugnis abzulegen. Doch selbst wenn jemand entkommen sollte, wird ihm die Welt keinen Glauben schenken…, denn zusammen mit Euch vernichten wir die Beweise. Und sollte doch ein Beweis verbleiben und einer unter Euch überleben, so werden die Leute sagen, dass die von Euch berichteten Dinge zu monströs sind, um glaubwürdig zu sein. … Sie werden uns glauben, nicht Euch. Wir sind es, die die Geschichte der Lager schreiben werden.“ (I sommersi e i salvati, Turin 1986, S. 3)
Allen Bemühungen zum Trotz drang die Wahrheit über die Konzentrationslager nach außen. Von den monströsen Details erfuhr das Gros der Zivilbevölkerung erst nach dem Ende des „Dritten Reichs“. Aber stellen wir uns vor, es wäre anders gewesen, nämlich so wie in obiger Fiktion: Gibt es irgendeinen Zweifel daran, dass eine über das in den KZ herrschende Entsetzen informierte Zivilbevölkerung sofort aufgehört haben würde, mit „Hergestellt im KZ Treblinka“ oder „Produziert im KZ Auschwitz“ gekennzeichnete Waren zu kaufen? Ist es nicht ganz unvorstellbar, dass gut informierte Menschen Produkte kaufen, deren Herstellung mit unsäglichem Leid einhergeht?
Leider ist dies nicht ganz unvorstellbar. Während wir hoffen, dass eine über das Grauen in den KZ informierte Bevölkerung aufgehört haben würde, etwaige dort hergestellte Produkte zu konsumieren, wissen wir, dass die meisten über das Grauen in der Massentierhaltung informierten Personen fast unbeeindruckt fortfahren, die entsprechenden tierischen Produkte zu kaufen. Kaum jemand sagt, dass das, was uns Woche um Woche in Zeitungsartikeln und Fernsehsendungen berichtet und gezeigt wird, viel zu monströs ist, um glaubhaft zu sein. Niemand meint, dass es sich dabei um Propagandatricks überengagierter Tierrechtler handelt. Man weiß, dass die Bilder und Filme die Wirklichkeit zeigen. Dennoch halten die Allermeisten in ihren Konsumgewohnheiten fest und diktieren damit Milliarden Tieren unsägliche Strapazen und Schmerzen. Weshalb sich folgender Vergleich aufdrängt: Da es heute im Falle der Tiere eine konsumierende Komplizenschaft mit den Konsequenzen der Massentierhaltung gibt, ist nicht ausgeschlossen, dass über die Gräuel informierte Bevölkerungskreise aus Treblinka stammende Produkte konsumiert haben würden.

 
...............................................................................................................................................................
 
Welcher Spezies gehört Herr Mike Pompeo eigentlich an?

01. 06. 2019

Es ist nicht eindeutig auszumachen, zu welcher Spezies Herr Mik Pompeo eigentlich gehört. Vernunftbegabt scheint er jedenfalls nicht zu sein und mit beiden Beinen in der Realtitä scheint er ebenfalls nicht zu stehen.

Deshalb können wir heute dieser Wesenheit nur anraten, schnellstens das Weite zu suchen. Weder Deutschland, die Deutschen noch Europa oder die Europäer, benötigen derartigen Quatsch. Die Russen sind weder unsere Feinde, noch bedrohen sie uns, noch wollen sie uns niederringen. Das was in Herrn Mike Pompeas Kopf vorgeht, klingt eher nach dem Bedarf eines Psychiaters.

Aber bleiben wir bei dem Bild einer Gefährdung. Wenn überhaupt hier Jemand gefährdet, so ist es Herr Pompeo und seine Spießgesellen aus den Weltstrategienwahnsinnigen, die hier Unfrieden über die Völker ergießen, Tod und Leid! Wir benötigen in Europa wie auch in Deutschland keine Pompeos, um Glücklich zu sein!


Zur Abschreckung gegen Russland“: USA fordern höhere Militärausgaben von Deutschland
© Sputnik / Ekaterina Lizlova
15:23 01.06.2019




US-Außenminister Mike Pompeo hat Deutschland aufgerufen, die Verteidigungsausgaben bis auf zwei Prozent des BIP zu erhöhen. Er begründete seine Forderung damit, dass die Nato ein wichtiges Werkzeug in der Abschreckung gegen Russland sei. Darüber schreibt die „Bild“-Zeitung.
Der US-Außenminister verwies darauf, dass die Bundesregierung die Erhöhung ihrer Militärausgaben auf zwei Prozent des BIP zugesagt hatte. Die Menschen müssten nun fordern, dass die Regierung ihr Versprechen einhalte. Die Nato sei „

 
...............................................................................................................................................................
 
Kindessingsang früher Tage: „Jörgilein hat Sch.... am Bein, abgeleckt hat gut geschmeckt.....“

24. 05. 2016

Nun, an diesen Kinderreim wird man erinnert,ließt man diesen Erguß des jungen Mannes Jörgilein. Offensichtlich hat er zuviel geleckt. Denn er beweist wieder einmal, der Aussprüch „Lügenpresse“ ist absolut berechtigt. Denn wir sich in Italien auskennt, auch in den Presseinformationen wie Merldungen privater Freunde im Nezt, weiß, er redet schlicht dummes Geschwafel daher. Und dafür erhalten diese Wahrheitsverdreher unser sauer verdientes Geld.

Schande komme über Jörgilein!

 
 
Abschiebungen in Italien Viel versprochen - nichts gehalten
Stand: 24.05.2019 10:39 Uhr

Jörgielein......

Von Jörg Seisselberg, ARD-Studio Rom




Ganz viel hatte er versprochen, der italienische Innenminister Salvini. Im Wahlkampf hatte er zugesagt, alle in Italien unrechtmäßigen Flüchtlinge abzuschieben. Getan hat sich allerdings nicht viel.
Von Jörg Seisselberg, ARD-Studio Rom

Via: Britta Schwarz hat einen Link in der Gruppe „
 
“ geteilt.

**Ganz viel hatte er versprochen, der italienische Innenminister Salvini. Im Wahlkampf hatte er zugesagt, alle in Italien unrechtmäßigen Flüchtlinge abzuschieben. Getan hat sich allerdings nicht viel. **
Jawoll... Tagesschau... wer hätte was anderes erwartet... ppff
Über diese Website
tagesschau.de
Ganz viel hatte er versprochen, der italienische Innenminister Salvini. Im…
 

 
...............................................................................................................................................................

Die Definition des „Gutmenschen“ -
Fluch der Zeit.....

22. 05. 2019

Der Gutmensch als neuer Begriff des wirklichen Begriffes „Der Philanthrop“, glaubt grundsätzlich an das Gut im Menschen, bedeutet doch Philanthropie Menschenfreundlichkeit oder Menschenliebe.

Mit diese Definition hat sich der Philanthrop bereits den Kainsmal des Illusionisten, des Wunschdenkers, des Realitäts- und Weltfremden als Etitkett auf sein Wesen gebrannt. Philanthrop bedeutet in letzter Konsequenz für Kurzsichtige eine Beschimpfung, fast Beleidigung, eine offenkundige Verneinung von tiefer Erkenntnisfähigkeit. Es ist die Bezeichnung für einen Menschen, dem das innere Wesen der Menschern fremd ist, das er ausblendet, kurzum, die Vorstufe zur Dummheit.

Trotzdem – oder gerade deswegen – gilt der Philanthrop als der Geachtete, als der Gesellschaftsfähige, als Verkörperung eines humanen Ideals, als das Erstrebenswerte schlechthin.

Der Misanthrop, das sprachliche Gegenteil des Philanthropen, gilt als das zu Meidende, als das sozial Unerwünschte, als Sand im Getriebe der Geselligkeit und deren Gesellschaft, beschreibt doch Misanthropie die Haltung und Einstellung einer Person, welche das Wesen des Menschen an sich verachet oder verabscheut – nicht weil es zur Spenzies Menschen gehört, sondern weil er das Charakteristikum seines Menschenwesens illusionslos durchschaut hat. Seine innere Vernunft lehrt ihn den Antinatilismus, die einzige Handlungsmaxime überhaupt, die das Kollabieren, das Abgleiten der belebten Welt ins Chaos noch verhindern könnte; auch insofern ist er ein Mensch der Zukunft, der Vernunft.

Der Misanthrop ist der Mensch der Erkenntnis, der Denker der Freiheit, der Freund der Wahrheit, aber auch der Eremit, der zum political mainstream die größte aller denkbaren Distanzen aufweist. Misanthropie verkörpert Realitätssinn, Verachtung von Lüge und Anpassung, Liebe zur Eigenständigkeit, kritischen Abstand zum Alltagswahnsinn.

Freunde der Redlichkeit, Verehrer der Aufrichtigkeit, Kinder der Wahrheit, lasst die Philanthropen im Sturm der selbstgewählten Verkennung der menschlichen Natur untergehen, macht das Wort Misanthrop künftig zu einem Ehrentitel und hört genau, was Frierich Nietsche euch im Antichrist mit auf den Weg gabe:

Ich unterdrücke an dieser Stelle einen Seufzer nicht. Es gibt Tage, wo mich ein Gefühl heimsucht, schwärzer als die schwärzeste Melancholie – die Menschen-Verachtung. Und damit ich keinen Zweifel darüber lasse, was ich verachte, wen ich verachte: der Mensch von heute ist es, der Mensch, mit dem ich verhängnisvoll gleichzeitig bin. Der Mensch von Heute – ich ersticke an seinem unreinen Atem.....

Diese Weisen hier aufgezeigten Erkenntnisse beschreiben die heutige Genderszenerie und ihrer verkorksten Geisteshaltung völlig zutreffend. Und wer denn nun sich zu den Misanthropen in irgendeiner Weise zugehörig fühlt, muß endlich der Dummheit den Kampf ansagen!

(entlehnt dem Buch WIDERREDE - I  – Bemerkungen aus der Gegensicht – ISBN 9783981580280 – 52,54)




FOCUS als Hetzblatt und Lügenpressevertreter....
 
19. 05. 2019
 
Die Tonalität des FOCUS muß man eindeutig mal wieder als Lügenpresse beschreiben. Sicherlich hat er Hofer gleiche Dinge gesagt wie Herr Strache und viele andere Vernunftbegabte. Die Beschreibung des Foucs zu diesen Äußerungen hat jedoch mit Journalismus nichts zu tun, sondern nur mit negativer Meinungsmache.
 
Deshalb kehren wir doch noch einmal auf die Angelegenheit zurück. Es ist zwischenzeitlich zu erkennen, daß das hier eine abgekarterte Sache ist, die Herr Kanzler Kurz ausgentutz hat, die zu erfolgreiche Regierung und den wachsenden Liebling Strache wie seiner Partei, den Garaus zu machen. Offensichtlich glaubt er nun, hiermit die Früchte der Regierung für sich beanspruchen zu können und bei Neuwahlen als Sauberretter der Nation hervorzustrahlen. Es ist jedoch bereits zu erkennen, und die Spaten pfeifen es bereits vom Stephansdom, so ganz sauber ist er eben doch nicht. Und da in der heutigen Zeit mit Schlamm zu werfen ja wichtiger ist als vernunftbegabte Politik zu gestalten, wird da wohl noch etwas auf uns zukommen.
 
Trotz aller Betrachtungen zur Sache, ob Herr Strache nun voreilig demensioniert hat oder nicht, der Parteitag seiner Partei, der wohl jetzt unumgänglich ist, sollte ihn rufen und ihm klar machen, ohne ihn wollen wir nicht. Und wenn dann hier endlich eine klare Position ähnlich wie sie Salvini in Italnien fährt durchgezogen wird, wären wir nicht überrasscht, wenn der kommende Kanzler ohne Koalitionsanhängsel, Herr Strache heißt!
 
 
Via Brittta Schwarz hat einen Link in der Gruppe „jouwatch“ geteilt.
Der neue starke Mann der FPÖ fährt Rad, verschenkt Blumen und gibt sich als "Mann des Volkes". Vor Partei-Anhängern ist der bisherige Parteivize Norbert Hofer dagegen weniger zahm. Migranten beschimpft er als "Invasoren".
Vor Anhängern wünschte er sich zum Schutz vor Flüchtlingen "einen Zaun, wie es ihn in Ungarn gibt". Sätze wie diese geben Einblick in einen politischen Kosmos, der das Bild vom rüden, fremdenfeind...
1

.........................................................................

Darf der IRAN sich amerikanischen Interessen gegenüber zur Wehr setzen?
 
17. 05. 2019
 
Wenn die USA derartige Formulierungen nutzen um Staaten einzuschüchtern und ihnen förmlich zu untersagen, ihre eigenen Recourssen in Wirtschaft, Rohstoffen und Landentwicklungen wie Nachbarschaftspolitiken zu pflegen, einzugehen wie Beziehungen zu unterhalten, so sind das Anmaßungen wie indirekte Kriegserklärungen. Kein Land der Welt hat das Recht, einem anderen Land seine Eigeninteressen aufzuzwingen und schon gar nicht, wenn dieses Land hinter dem „großen Teiche“ wohnt.
 
Der Iran plant mit Sicherheit keinen Angriff auf die USA. Ob es Interessenüberschneidungen geben sollte, was auch immder das heißen mag, so ist entsprechend USA-amerikanischer Bedrohungen, gar nichts auszuschließen. Und ob dann der IRAN ein Recht hat, sich gegen die USA zur Wehr zu setzen, muß gar nicht erst diksutiert werden. Das ist eine Frage, die der Iran zu beantworten hat mit der Grenze, die er bereit ist, sich einengen wie demütigen zu lassen.
 
So wie das 3. Reich sich einst gegen die angelsächsische Kriegstreiberei zur Wehr gesetzt hat, so hat bei einem derartigen Verhalten der USA der IRAN eben auch das Recht. Hierbei kommt es dann auch nicht mehr darauf an, wer den ersten Schuß abgibt. Und Flugzeugträger sind versenkbar wie einst die Schlachtschiffe.
 
Bei einem Verlust eines Flugzeugträgers werden die USA mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeitn dann Atombomben gegen den IRAN zum Einsatz bringen und sich letztendlich zum Massenmörder für die Menschheit entwickeln, da ja Ihre Interessen berührt waren. Wer dann noch zu den USA hält, muß schlicht nicht mehr von Sinnen sein!
 
Der iranische Kommandeur warnt, der US-Flugzeugträger sei ein "Ziel" und keine Bedrohung, da die US-Feuerkraft vor seine Haustür strömt
Geschäftseingeweihter


Via: Ryan Pickrell

Die USS Abraham Lincoln segelt südlich im Suezkanal in der Nähe von Ismailia, Donnerstag, 9. Mai 2019. Die USS Abraham Lincoln segelt südlich im Suezkanal in der Nähe von Ismailia, Donnerstag, 9. Mai 2019.Suez Canal Authority via AP

    Die USA haben viel Feuerkraft - eine Trägerstreikgruppe, B-52-Bomber, Luft- und Raketenabwehrsysteme und mehr - in den Nahen Osten geschickt, um gegen den Iran vorzugehen.
    US-Militär- und Zivilisten gaben an, Geheimdienste zu haben, aus denen hervorgeht, dass der Iran einen Angriff auf US-Interessen plant.
    Als US-Militärgüter in die Region vordrangen, begannen iranische Militärführer, sie zu bedrohen und verspotteten die US-Schiffe und Flugzeuge als "Ziele".
    Weitere Geschichten finden Sie auf der INSIDER-Homepage.

Während US-Truppen und -Waffen in den Nahen Osten strömen, um dem Iran mit Drohungen "unerbittlicher Gewalt" entgegenzuwirken, warnt der Iran, dass die US-Streitkräfte "Ziele" und keine Bedrohungen sind.

Vor etwas mehr als einer Woche gab das Weiße Haus nach Genehmigung durch das Pentagon bekannt, dass die Trägerstreikgruppe USS Abraham Lincoln und eine Bomber-Einsatzgruppe, bestehend aus schweren B-52-Stratofortress-Langstreckenbombern, unverzüglich in der US-Zentrale stationiert werden Befehl als Warnung an den Iran, von dem die USA glaubten, dass er einen Angriff auf US-Interessen plant.
 
The USS Abraham Lincoln sails south in the Suez canal near Ismailia, Thursday, May 9, 2019.
(…................)
 
https://www.businessinsider.de/iranian-commander-warns-us-carrier-is-a-target-not-a-threat-2019-5?utm_content=bufferb99d2&utm_medium=social&utm_source=facebook.com&utm_campaign=buffer-defense&fbclid=IwAR1yhdw3ZvNkwlT8vmF_lUJkL0obUilVaDgf6TBuYwtIucTpwD6UmPE-qp4&r=US&IR=T

.........................................................................

Tschernobyl, Nagasaki, Hiroschima – es geht doch!
 
15. 05. 2019
 
Also, das Gerde von einem Atomkrieg der Alles Leben zerstören würde, ist nach diesen neuen Erkenntnissen offensichtlich nicht ganz richtig. Gut – es kann ein paar Veränderungen ergeben, vielleicht ein paar neue Spezies – aber im großen und ganze, geht nicht Alles zu Grunde.
 
Nagasaiki und Hjiroschima sind doch auch wieder aufgebaut! Es gab in der Anfangszeit höhere Krankheitsraten – so ist das nun einmal. Leben bedeutet auch sterben.
 
Die Militärstrategen werden mit Freuder diesen Artikel hier gelesen haben, denn nun ist ein Atomkrieg durfchzuusetzen doch relaitv einfach wie womöglich doch führbar! Ein Versuch wäre es doch wert? I
 
st etwa Europa die neue Versuchstation?
 
 
Tschernobyl: Die Tiere sind genetisch "selbstverändert" (die neue Karte der Radioaktivität)


Es war 1986, als der Reaktor Nummer 4 des Kernkraftwerks Tschernobyl während eines technischen Tests eine Explosion erlitt. Seitdem ist die sogenannte "Entfremdungszone" (in einem Umkreis von 30 Kilometern), die keinerlei zivilen oder kommerziellen Aktivitäten unterworfen ist, zum Lebensraum einer ganzen Reihe von Tierarten geworden. Alles gentechnisch verändert.

Auf Kosten dessen, was damals angenommen wurde, dass die Zeiten der Auflösung der Strahlung und der Auswirkungen auf die Umwelt Jahrhunderte gedauert hätten und jede Lebensform unmöglich gemacht worden wäre, ist dieses weiträumige Verbot zwischen der Ukraine und Weißrussland in Wirklichkeit geworden Diese 33 Jahre sind die Zuflucht von Hunden, Katzen, Füchsen, Braunbären, Bisons, Wölfen, Luchsen, Pferden, Fischen und über 200 Vogelarten.

Kurz gesagt, wenn infolge des Ereignisses in der damaligen Sowjetunion eine 400-mal höhere Strahlungsmenge ausgestrahlt wurde als bei der Atombombe, die 1945 auf Hiroshima (Japan) abgeworfen wurde, war es klar anzunehmen, dass das Gebiet zu einer Wüste werden würde jahrhundertelang ohne wild lebende tiere.

Es scheint, dass dies nicht der Fall ist, warum?
 
 
Chernobyl: gli animali si sono geneticamente 'automodificati' (la nuova mappa dellaradioattività)
chernobyl
Era il 1986 quando il reattore numero 4 della centrale nucleare di Chernobyl subì un’esplosione durante un test tecnico. Da allora, la cosiddetta “zona di alienazione” (compresa in un raggio di 30 chilometri), completamente interdetta a qualsiasi forma di attività civile o commerciale, è diventata l’habitat di un discreto numero di specie animali. Tutti geneticamente modificati.
(…........................)
 
 
https://www.greenme.it/informarsi/ambiente/31583-chernobyl-animali-radioattivi?fbclid=IwAR0l9G_vm27s8n4tUL0lo9_HzQNDo5CyDfLSHJlFnF2tgvKEFey9-6xagbQ
 
........................................................................

Raus aus der NATO bevor Europa brennt – Spanien zieht Fregatte ab.....

14. 05. 2019

Der Aufmarsch wie die Drohgebärde der usg ja zu deren Kreaftmeierein eines Politikstiles gehören, jedoch ist er so nah am Kriege, das jede kleine Kleinigkeit von Vorfall, hier einen ungewollten Waffengang einleitet, der sich verselbständigen könnte.

Aus diesem Grund hat Spanien eine Fregatte aus dem US-Verband abgezogen. Auch die NATO muß sich sofort aus existenziellen Gründen sofort zurück ziehen wie diese aufkündigen. Europa hat derzeit keine erkennbaren Feinde, es ist auch nicht zu erwarten, daß welche auftauchen, noch bedarfs es der Atommacht USA, um ruihg schlafen zu können. Das geplaudere von gekauften Politikerbn, die andere Szenarien erstellen wollen, gehören entlassen, weil sie lügen.

Es geht hier inzwischen nicht mehr nur allein um die Existenzs des Iran, Syrien, Jordanien, Ägyptens oder Israel, es geht inzwischen auch um die Überlebensfähigkeit Europas wie einer Politik, die nach 1945 der Europabewegung im Fordergrund stand, nämlich ein Friedensbeispiel für die Welt zu werden, was über Jahrzehnte auch hervorragend geklappt hatte.

Anstelle eine Fortsetzung mit den nun viel besseren Möglichkeiten nach Auflösung des Warsdchauer Pakete wie der UDSSR ist jedoch die alte Frontstellung dank der USA wieder hergestellt und Russland wird immer mehr in die Enge getrieben. Nur Russland heute ist nicht das DR und wir anders als das DR, nicht zu besiegen sein. Eher geht Europa vor die Hunde!

 

Iran threatens to attack Israel if the US launches an assault on it with the aircraft carrier now in the region

  • America deployed USS Lincoln, fifth Nimitz-class aircraft carrier to Persian Gulf 

  • Iran said America had stated a 'psychological' war but warned aagainst attack

  • Revolutionary Guard's air force head Amir Ali Hajizadeh called the move a 'serious threat'

By Bhvishya Patel For Mailonline

Published: 12:19 BST, 13 May 2019 | Updated: 02:01 BST, 14 May 2019

Iran has aimed fire at the deployment of US military forces in the Persian Gulf and threatened an attack on Israel if the aircraft carrier was ever used against them.  

Speaking to reporters on Sunday the Iranian Parliament's vice-speaker Ali Motahhari said the military forces based in the region had started a 'psychological' war in the region and warned the US against an attack on the Middle Eastern nation. 

The comments come after the Pentagon deployed the USS Lincoln, the fifth Nimitz-class aircraft carrier in the United States Navy, to the Middle East in a move that officials said was to counter 'clear indications' of threats from Iran.

Iranian has aimed fire at the deployment of the USS Lincoln, the fifth Nimitz-class aircraft carrier in the United States Navy, to the Middle East and threatened to retaliate if an attack was ever launched

In addition to the deployment of the aircraft carrier, the country has also sent over B-52 bombers to the area.

The aircraft, which has at least 40 to 50 planes on it and was commissioned in 1989, will be replacing another carrier that was removed from the region in April.  

Mr Motahhari told FARS news agency: 'The US military forces' deployment in the Persian Gulf is more of the nature of psychological warfare. They are not ready for a war, specially when Israel is within our range.

(…........................)

https://www.dailymail.co.uk/news/article-7022981/Iran-threatens-attack-Israel-launches-attack.html?ito=social-facebook&fbclid=IwAR16HwDp_n_dyEhPnZcPC-HoqZJlfLz8WXKbAHljBcDq7MIJsPTBV0eWkVk


..........................................................................

 
Übernommener Gastbeitrag von Willy Wimmer:
Thema Venuzuela
 
13. 05. 2019
 
Caracas war die Kaserne
© REUTERS / Manaure Quintero
 
Willy Wimmer

 
Man ist in Lateinamerika gut beraten, sich die Geschichte anzusehen, bevor man als Europäer ein Urteil fällt. Warum?
Weil die Kolumbianer, Peruaner und die Leute aus Mexiko das jeden Tag auch so machen. Vor allem die geschichtsentwöhnten Deutschen müssen sich damit zu Recht finden, Ereignisse vor hunderten von Jahren als Ereignisse gleichsam gestern zu bewerten. Es ist aber zwischen dem mexikanischen Juarez und Feuerland so. Jeder der das nicht berücksichtigt, macht einen Fehler. Das gilt natürlich auch in der Beurteilung des aktuellen Krisenherdes Venezuela im Verständnis der Staaten Venezuela, Kolumbien, Ecuador und Peru untereinander. Pässe für die jeweiligen Staatsbürger mögen zwar einige Aussagekraft haben. Aber ein gemeinsames Denken herrscht immer noch vor. Das macht sich gerade zwischen Venezuela und Kolumbien bemerkbar, wo in den Grenzgebieten die Millionen Menschen gleich die Personalpapiere beider Staaten haben und die Grenze zwischen beiden Staaten für einen Akt der Willkür halten. In diesem Denken war Caracas schon zur spanischen Zeit die „Kaserne“, Bogota in Kolumbien „das Gericht“, Quito in Ecuador „das Kloster“ und Lima in Peru „der Vizekönig“, weil von dort das gesamte Gebiet regiert wurde. Die Staaten weisen Besonderheiten aus, die vor allem in Kolumbien deutlich werden. Während andere Staaten daran verzweifeln , es mit separatistischen Elementen zu tun zu haben, gilt die mörderische Auseinandersetzung in Kolumbien mit dem Namen FARC oder ELN dem Selbstfindungsprozeß bisher zu kurz gekommener Gruppen im jeweiligen politischen System.
 
© AFP 2019 / SAUL LOEB
Krise in Venezuela stellt Beziehung zwischen Trump und Bolton auf die Probe – Medien
Man ist auf dem politischen Holzweg, wenn dieser unmittelbare Zusammenhang zwischen diesen Staaten in der heutigen Auseinandersetzung um Venezuela außer Acht gelassen wird. Was in Caracas geschieht, schlägt auf die anderen Staaten unmittelbar durch. Das gilt auch für Brasilien mit seinem portugiesischen Hintergrund und seiner Schwierigkeit, mit den Hauptstadt-fernen Provinzen ein Auskommen zu finden. Eine Provinz Brasiliens hat allerdings Venezuela am „Kanthaken“ und dieser Umstand limitiert den Bewegungsspielraum von Brasilia ganz gewaltig. Ob der deutsche Groß-Außenminister Heiko Maas das bei seinem Besuch in der heute „lupenreinen Demokratie“ Brasilien zur Unterstützung des Putschisten Guaido aus Caracas im Auge hatte, darf füglich bezweifelt werden. Seitdem Berlin in der Nachfolge zu den Putschisten in Kiew den nächsten Putschisten in Venezuela unterstützt, darf Nachdenklichkeit und Besonnenheit auf deutscher Regierungsseite nicht unterstellt werden.
Es herrscht ohnehin ein merkwürdiges Gefühl vor, wenn man sich die Lage in Caracas ansieht. Scheinbar hat alleine Mexiko begriffen, was auf dem Spiel steht, wenn man vom Weg abkommt. Die Gedanken werden von den täglichen Bildern bestimmt, die aus Caracas gesendet werden. Dennoch hat man das Gefühl, das ungleich bedeutender die Telefonate der Herren Putin und Trump in dieser Angelegenheit sind.
© REUTERS / Fausto Torrealba
Venezuela muss sich auf US-Intervention gefasst machen – Maduro
Die Welt kann darüber staunen, was eine öffentliche Ankündigung darüber bewirkt, man habe mal eben einhundert russische Soldaten nach Caracas auf den Weg gebracht. Der amerikanische Außenminister Pompeo darf noch rum-tönen: mehr aber auch nicht. Noch ein paar Monate werden so ins Land ziehen und die Welt wird sich fragen, ob die USA Kreide gefressen haben oder aus welchen Gründen sie sich ausgerechnet Venezuela ausgesucht haben, ihre Aggressionspolitik temporär aufzugeben? Oder ist es die Erkenntnis des klug auftretenden amerikanischen Präsidenten, daß die Migrations-Züge aus Mittelamerika nur ein Vorbote eines gewaltigen „Zuges nach Norden“ sein werden, wenn in Caracas ein Blutvergießen stattfindet, das Lateinamerika in Flammen aufgehen läßt. So schnell kann Trump nicht seine Grenzmauer zu Mexiko bauen, wie die Konflikt-Zündung durch seinen Außenminister Pompeo die Migration über ganz Amerika fegen wird. Selbst der Nah-Ost-Konflikt ist über das libanesisch-palästinensische Siedungsgebiet in und um Ciudad del Este dann vor der amerikanischen Haustüre. Caracas hat Dimensionen, die sich kaum jemand ausdenken will.
  • Die Meinung des Autors muss nicht der der Redaktion entsprechen.
https://de.sputniknews.com/kommentare/20190506324886393-caracas-war-die-kaserne/
 
.........................................................................

Medien - Strategien gegen AfD etc.: „System Mobbing und Wortverdrehungen“

11. 05. 2019

Sehen wir uns diesen Tagesspiegel einmal in der Formulierung von Dingen genau an, so erkennt man als geübter Leser wie Kenner der deutschen Sprache, hier wird die Sprache benutzt, um Sinnentstellungen von Vorkommnissen zu erreichen, um einen negativen Tutch in Sachen AfD zu erzeugen. Es werden Nichtigkeiten zu staatstragenden Skandalen hochstilisiert und wahre Ansagen als Angriff auf Europa und mehr gewertet. Eine Spende ist und bleibt eine Spende. Und wenn sie wie bei den Etablierten einmal nicht angezeigt wird aus wie in diesem Falle ersichtlichen Gründen, wird daraus eine Affäre kreiert und das Geld zurück gezahlt.

Bei aller Liebe zum Detail – das sind schlicht und ergreifend Mobbinghandlungen, um die einzige Alternative, die die BRD derzeit zui bieten hat und die Gendermischpoke endlich in die Wüstse schicken könnte, den Wählern abspenstig zu machen., sieeinzuschüchterb und in Angst zu halten. Wer jedoch die Situation in diesem Lande wirklich begreift, darf und kann sich davon nicht beirren lassen und sollte erst Recht Farbe bekennen. Denn es ist eine alte psychologische Erfahrung, je mehr sich offen gegen diese Machenschaften stellen, den Rücken gerade machen und sich laut und öffentlich dagegen zur Wehr setzen, je mehr Anähbnger tun das Gleiche und ziehen die Schweiger nach!

Also: Mut zur Warheit – bekennt Euch zu Deutschland und Europa, Eurer Herkunft, Traditon, Kultur und zum christlich geprägten Abendland –

Europa den Europäern!

„Die Dexit-Diskussion hat uns geschadet“ AfD-Fraktionschefin Weidel räumt Probleme ein



„Die Dexit-Diskussion hat uns geschadet“ AfD-Fraktionschefin Weidel räumt Probleme ein
Heute 07:12 Uhr
Maria Fiedler
AfD-Fraktionschefin Alice Weidel spricht im Interview über maue Umfragewerte vor der Europawahl, ihre Spendenaffäre und die Frage, ob sie sich mäßigen sollte.

Frau Weidel, steckt die AfD in der Krise?
Ich kann keine Krise erkennen.
Bei der Europawahl droht Ihnen ein Ergebnis von unter zehn Prozent, Teile der Partei werden vom Verfassungsschutz beobachtet, mehrere Spitzenfunktionäre haben in den letzten Monaten die Partei verlassen. Rosig sieht anders aus.
Das ist eine Frage der Perspektive. Wir sind eine junge Partei. Mit der Zeit sind aber Herausforderungen auf uns zugekommen. Natürlich haben wir auch Probleme. Das Verfassungsschutzthema nehmen wir sehr ernst. Wir haben erfolgreich dagegen geklagt, dass uns der Verfassungsschutz öffentlich als „Prüffall“ bezeichnet. Und was die Umfragen betrifft: Sicher hat uns im Hinblick auf die Europawahl die Brexit-/Dexit-Diskussion geschadet. Aber ansonsten stehen wir solide da und sind im Osten sehr stark.
(…...............................)

https://m.tagesspiegel.de/politik/die-dexit-diskussion-hat-uns-geschadet-afd-fraktionschefin-weidel-raeumt-probleme-ein/24329276.html?fbclid=IwAR0VHUjE9itxQhSF1TP6tVFxMmTT_e-9083s3cKeF3IO-UlIQufSApbNepM


.........................................................................

Studentenzeit gar lustig Zeit.....
 
10. 05. 2019
 
Es war wohl zu allen Zeiten so, neben dem studiren unternhielten Studenten Saufgelage, Feste und Diskussionen bis in die Nächte.
 
Und heute?
 
Da fragt man sich, was sich da geändert hat. Die einen sehen die Freiheit ihres Geschlechtslebens im Mittelpunkt des Dasein, da Mami nicht merh aufpaßt – die anderen sehen Ihren Mittelpunkt im „Dagegensein“ und Alles „nidermachens“ was ihnen icht paßt wie eigene Utopien zur Wirklichkeit zu erzwingen..... Insgesamt sogar den ganzen Lehrkörper auf den Kopf zu stellen wie Hetzjagden gegen Jeden, der ihnen nicht zu folgen bereit ist, nieder zu machen. Inkl. Lehrkörpger.
 
And dieser Stelle muß aber endlich einmal deutlich gesagt werden, die Freiheit des Studierenden ist das Studierenn. Nichts weiter. Auch sich die unausgegorene Weltverbesserei von Studenten, die das Leben überhaupt noch nicht begriffen haben, zu wenig erlernt haben wie ihren Verstand erst schärfen wolle und sollen, anzuleiten und auf den richtigen Weg zu führen.
 
Deshalb muß wieder auf den Kern des Studieren zurück geführt werden und wer als Student meint, nicht zu studieren, sondern die Welt auf den Kopf stlelen zu wollen wie obskure Ideologien zu pflegen, müssen entfernt wie in einen Arbeitsdienst zwangsverfplichtet werden, damit sie ihren eigenen Unsinn beginnen können, zu begreifen'!
 
Sprechverbote an Hochschulen: „Das trifft die Universitäten im Nerv.“
© AFP 2019 / Stefan Puchner / dpa
Gesellschaft
 

 

 
Immer häufiger protestieren Studentenvereinigungen, um unliebsame Redner an ihren Universitäten zu blockieren. Professoren werden im Netz kritisiert. Der Deutsche Hochschulverband warnt vor Einschränkungen der Meinungsfreiheit. Der renommierte Geisteswissenschaftler Hans Ulrich Gumbrecht plädiert im Interview für eine „radikale Freiheit der Rede“.

 
„Sichere Räume“ für jeden
„Es gibt natürlich ein Klima generell und es gibt immer wieder Aufrufe vom Rektorat und von anderen Institutionen, die einen daran erinnern, so wird das nicht formuliert und man darf nicht alles sagen, was man spontan sagen möchte und vielleicht auch spontan sagen könnte.“

 
Die Forderung nach absoluter Toleranz

 
Freie Sprache ist nötig, um neue Ideen zu schaffen

 
Es trifft besonders die Universitäten
„Die besondere Innovation heute liegt erstens darin, dass das mit einer großen Intensität und geradezu flächendeckend geschieht – fast alle haben solche Sprachverbote im Kopf – und dass es zweitens heute besonders die Universitäten trifft.“
 
Es braucht eine „radikale Freiheit der Rede“
 
 
https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20190507324892214-sprechverbote-an-hochschulen/
 

........................................................................
 
 
Purer Zynismus: Behinderte unter sich!
10. 05. 2019
 
Im Überblick:
 
 
Mit einem neuen Bundesprogramm will die Regierung besonders „Schutzbedürftige“ auch ohne Asylverfahren dauerhaft in Deutschland aufnehmen – und die Bürger dazu bringen,den „Flüchtlingen“ die Miete zu zahlen. Weiterlesen
 
GroKo legitimiert Wahlbetrug: Jetzt dürfen auch geistig Behinderte und psychisch Kranke wählen