RT-KOENIGSBERG
MELDUNGEN ZUM ZEITGESCHEHEN

Historische Betrachtungen der jüngeren Geschichte


https://www.rt-koenigsberg.com/Historische-Betrachtungen-der-j.ue.ngeren-Geschichte.htm
....................................................................................................................................................

Polens Präsident Andrzej Duda als historischer Streithammel unterwegs....
  1. 01. 2020

                                     
             Andrzej Duda V. Putin                                    Staatspräsident von Polen Russland
 
Historiker: Putin wird Polen weiter attackieren
Aktualisiert am 22. Januar 2020, 08:31 Uhr
 
 
Diese von Polen und seinen Regierungsvertretern gepflegte Streitigkeitgn, sind eine „Schande“ für die heutigen Polen, die in Europa verteilt und intergriert leben. Und für die heutigen Generationen der Polen, die endlich für eine friedliche Zukunft arbeiten.
 
Herr „Duda“ reden „falsch Zeugnis wider seines Nächsten“ und begibt sich damit auf den Level der „Todsünde“ im katholischen Polen. Es gibt nur eine Lösung der Bereinigung der Geschichte für Europa, Polen muß seine Hauptschuld an der Fortführung des europäischen Krieges, der 1914 begann und als Waffenspektakel erst 1945 endete anerkennen wie klarstellen, ja, wir haben uns aus Gründen der Selbsüberschützung und falschem Vertrauens auf die Alliierten, mißbrauchen lassen. Und ja, die Generarionen der Zeit haben alle Schuld auf sich geladen, egal aus welchem europäischen Staat kommend.
 
Dieses Anerkennen ist unabwendbar, will Europe endlich eine Friedenszukunft haben wollen. Hier gilt wieder die alten Weisheit: „.....der Werfe den ersten Stein!“
 
Historiker: Putin wird Polen weiter attackieren
Aktualisiert am 22. Januar 2020, 08:31 Uhr
Der Streit zwischen Russland und Polen über den Ausbruch des Zweiten Weltkriegs wird nach Einschätzung eines Experten weitergehen. Der Historiker Piotr Maciej Majewski rechnet mit weiteren Attacken Wladimir Putins. Er betont aber auch, dass die polnische Regierungspartei Putin eine Steilvorlage lieferte.
Im Streit zwischen Warschau und Moskau um die Vorgeschichte des Zweiten Weltkrieges rechnet ein polnischer Experte mit weiteren Attacken von Kremlchef Wladimir Putin. "Das wird noch kulminieren, wenn in Moskau im Mai die Feierlichkeiten zum Ende des Zweiten Weltkriegs begangen werden", sagte der Historiker Piotr Maciej Majewski vor dem Holocaust-Gedenken in Jerusalem am Donnerstag.
In den kommenden Monaten werde Putin wahrscheinlich noch mehr Vorwürfe gegen Polen erheben, die sich auf die Zeit vor und während des Zweiten Weltkriegs beziehen.

 
Holocaust-Gedenkfeier in Yad Vashem: Putin wird Rede halten
Bei der Holocaust-Gedenkfeier in Yad Vashem werden am Donnerstag viele Staatsoberhäupter erwartet. Putin wird dort eine Rede halten. Die Rote Armee befreite vor 75 Jahren das deutsche Konzentrationslager Auschwitz, das als Symbol für den Holocaust gilt.
Polens Präsident Andrzej Duda nimmt an dem Gedenken nicht teil - aus Protest dagegen, dass für ihn keine Rede vorgesehen ist. Duda wirft Putin vor, er lüge über historische Fakten und versuche, Polen eine Mitschuld am Ausbruch des Zweiten Weltkrieges zu geben.
(........................)

 
 

...................................................................................................................................................

 

Jüdischer Historiker führt Gegenrede......
 
19. 01. 202

Diesem Bericht eines Zeitzeugen wie Berufshistoriker können wir aus rechtlichen Gründen nicht kommentieren. Deshalb stellen wir Ihnen hier ohne weitere Kommentierung zur Veffügung.
 
Jüdischer Revisionist, sein Name ist Roger Dommergue; er ist berühmt dafür, zu sagen:

Via: Fabel Haft

"Das einzige, was wir über Hitler wissen, ist, dass er sechs Millionen Juden, die es nie gab, in Gaskammern getötet hat, die niemand jemals gesehen hat."

Nachdem Dr. Roger Dommergue Polacco de Menasce, ein französischer jüdischer Historiker, Steven Spielbergs Shoah-Gesang angehört hatte, schrieb er ihm einen offenen Brief.

„Ich fühle mich als Jude verpflichtet, nach 20 Jahren Beschäftigung mit dem historischen Problem des Holocaust Ihre Aufmerksamkeit auf die Fakten zu lenken. Die Tatsachen sind sehr hartnäckig, und da niemand sie bezweifeln kann, waren unsere Kongenere gezwungen, abscheuliche Politiker dazu zu zwingen, stalino-orwellsche Gesetze zu erlassen, die es verbieten, irgendetwas über das Dogma der "Sechs-Millionen-Gaskammern" zu erwähnen, das definitiv auf Ewigkeit reduziert wurde Anbetung dieser Alchemie.

Wenn Sie das Schweigen nicht respektieren und den Mythos nicht verehren, werden Sie mit Geldstrafen, Gefängnisstrafen oder beidem bestraft. Professor Faurisson, der sich seit 20 Jahren mit dem Thema befasst, wurde praktisch massakriert. Das ist absolut lächerlich, aber geben Sie Herrn Lévy die Polizei und die Justiz aller Länder, er wird nicht mehr lächerlich sein: hier ist das 20. Jahrhundert!

Diese Gesetze sind demnach der absolute Beweis für die Fälschung, bevor wir ihre arithmetische und technische Unfähigkeit untersuchen. Nein, Sir, Sie werden keinen Zeugen finden, der 6 Millionen geschlachtete Juden gesehen hat. Sie werden nicht EIN Zeugnis von Zyclon-B-Gaskammern finden, die in der Nähe der Krematorien jeweils 1000 oder 2000 Menschen ausrotten. Siehe meine 'Shoa Sherlockholmised' hiermit: Es ist die Zusammenfassung einer 20-jährigen Studie zu diesem Thema. Der "Mythos der 6 Millionen Gaskammern" ist ein arithmetischer und technischer Unsinn.

In der Tat ist das heulende, schniekende Shoa-Geschäft 50 Jahre nach dem Krieg widerlich, erniedrigend: Es ist eine schändliche Schande. Kein Mensch in der Geschichte hat jemals über seine Verluste 50 Jahre nach einem Krieg geklagt, auch nicht über seine wahren und realen Verluste. Selbst wenn die 6-Millionen-Gaskammern stimmen würden, wäre es eine Schande, überall so viel Geld zu verdienen und zu pumpen: Wer waren die Wucherer der Weimarer Republik? Du weißt es so gut wie ich. Umso mehr, als wir wissen, dass 6.000.000 eine grobe Übertreibung sind und die Zyklon-B-Gaskammern eine technische Unmöglichkeit darstellen. (Siehe Degesh-Prozess 1949).

Tatsächlich starben 150.000 oder 200.000 Juden in den deutschen Lagern an Typhus oder Hunger. Viele andere starben, aber als Kämpfer gegen Deutschland, denen wir Juden 1933 den Krieg erklärt hatten! (Hitler war allergisch gegen die Hegemonie von Gold und Dollar: So konnte er sechs Millionen Arbeitslosen Arbeit geben, bevor die deutschen Rüstungsfabriken funktionierten!). Kennen Sie das Buch, das zu dieser Zeit veröffentlicht wurde und von unserem Mitstreiter Kaufmann geschrieben wurde: "DEUTSCHLAND MUSS VERGESSEN"?

Wir wissen, dass 80.000.000 Goyim in der UdSSR in einem politischen Regime getötet wurden, das ausschließlich jüdisch war, von Marx und Warburg bis zu Kaganovitch, Frenkel, Yagoda, den Henkern. Wir wissen, dass nach 1945 Amerikaner und Russen deutsche Gemeinden in ganz Europa von Litauen bis Albanien getötet und vergewaltigt haben.

Wir wissen, dass 1.500.000 deutsche Kriegsgefangene nach dem Krieg verhungert sind (ein berühmtes Buch wurde vor einigen Jahren veröffentlicht, wird aber heute ignoriert). Sie finden hier in französischer Sprache den Text eines Rabbiners: "Ein Rabbi bekennt sich schuldig". Leider besitze ich weder das deutsche Original noch eine englische Übersetzung. Du solltest es übersetzen lassen. Der Rabbi verurteilt das jüdische Verhalten in Deutschland 50 Jahre vor dem Nationalsozialismus und rechtfertigt die Entstehung Hitlers.

Was den Schaden anbelangt, den wir der Menschheit zugefügt haben, so werden Ihre hervorragenden Filme oder die Virtuosität von Yehudi Menuhin oder die Neutronenbombe von S.T. Cohen, ich habe ein Buch darüber geschrieben, das aus Texten wichtiger Juden besteht, die weit über dem antisemitischsten Text von Goyim liegen. Simone Weil zog eine tragische Zusammenfassung: "Die Juden, diese Handvoll entwurzelter Menschen, haben die ganze Menschheit entwurzelt". Und George Steiner: "Seit 5000 Jahren reden wir zu viel: Worte des Todes für uns und für die anderen."

Wir wissen, dass alle deutschen Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern im letzten Krieg mit Frauen und Kindern zerstört wurden: Schweigen über diesen echten Holocaust. Wenn wir uns die Wende des Shoa-Geschäfts ansehen, dann ist das, was Sie in Deutschland vorhaben, der sicherste Weg, um eine riesige Menge antijüdischer Gefühle aufzustocken, deren Explosion in der Geschichte einzigartig sein wird.

Diskretion und Mäßigung müssen unser Verhalten sein: Alles andere ist Selbstmord. Weder "Mondialismus" noch orwellsche Gesetze für "Denkverbrechen" können verhindern, dass der Antisemitismus explodiert: Nur UNSER Verhalten kann. Was du tust und all das Gejammer und Geldpumpen kann es nur anregen. Es wird in vernünftigen Verhältnissen zunehmen, wenn es ein vernünftiges Verhältnis zum Antisemitismus geben kann.

....................................................................................................................................................

 

Öffnung russischer Archive führen zu Sandkastenstreiterein zwischen Polen und Russland....
 
19. 01. 2020
 
Die Wahrheit liegt meist in der Mitte..... Ja, die polnische Heimatarmee hat alles unternommen, die Rote Armee auch zu bekämpfen. Denn die polnische Heimantarmee, die im Übrigen von den Deutschern bei Gefangenschaft und Folgen gem. der Genfer Konventionen anerkannt waren wie anständig behandelt wurden, waren traditionell Feinde der Juden und haben sich schon immerr in dieser Frage nicht mit Ruhm bedeckt. Und was die Ukrainer angeht, so war das da nicht so viele anders. Die Polen waren in jenen Tagen absolut nationalistisch und wollten im Sinne von Pilsudski etc., ja die Deutschen bis an die Elbe treiben.
 
Józef Piłsudski
 
Wie „polnische Heimatarmee“ Ukrainer und Juden mordete – Neue historische Dokumente veröffentlicht
Wenn sich nun die Polen gegen den Hinweis aus Russland wehren, sie hätten den Krieg mitverschuldet, so ist das immer noch mißverständlich wie nicht ganz aufrichtig. Die Polen waren ursächlich der vorgeschobene Grund für den Krieg, der ihnen selbst die Besetzung von einer Diktatur in die nächsten, zu Folge hatte. Sie waren für die eigentlichen Drahtzieher aus London und Washington nur ein kalkulierter Kollateralschaden. Anders ausgedrückt, wie wurden schlicht weg „verarscht“ Was einem auch historisch gesehen, nicht Leid tun kann, da sie das Schicksal aufgrund gröbster Selbstüberschätzung, selbst heraus gefordert haben.
Wenn die polnischen Politiker heute das fromme, arme wie gebeutelte Lamm spielt, so sind sie wie einst, heute genauso durchtrieben und gefährlich!
© Sputnik / Vladimir Grebnev
19:23 19.01.2020(aktualisiert 19:48 19.01.2020)
 
Die polnische Armia Krajowa (AK), in Deutschland auch als die „polnische Heimatarmee“ bezeichnet, die 1944 an der Organisation des Warschauer Aufstands beteiligt war, tötete vielfach Ukrainer und Juden und hielt sowjetische Offiziere als Geiseln. Das wird aus jetzt veröffentlichten historischen Dokumenten bekannt.
Die Archivdokumente, die vom russischen Verteidigungsministerium zum Jahrestag der Befreiung Warschaus von deutschen NS-Truppen veröffentlicht wurden, geben Hinweise darauf, wie brutal die AK gegen verschiedene Minderheiten vorging, sowie auch, dass der Widerstand gegen die Wehrmacht von Kommandeuren der AK teilweise von innen heraus sabotiert worden sein könnte.
So heißt es unter anderem in einem Einsatzbericht eines Spähers namens Oleg:
„Die reaktionären Elemente, vor allem die Untergrundkampforganisation der AK, die sogenannten PKB (Polnische Untergrundpolizeikräfte), verfolgte eine ausgeprägte nationalistische Politik. Die gesamte in der Stadt verbliebene ukrainische Bevölkerung wurde massakriert oder hingerichtet. Die PKB vernichtete auch die verbliebenen Juden, die die Deutschen nicht vernichten konnten.“
Die Führung der „Heimatarmee“ soll zudem nichts unternommen haben, um die einzelnen nationalen polnischen Partisanenorganisationen zu vereinen. Im Gegenteil habe sie häufig deren Kampfoperationen gestört.
(….......................)
 
 
 
...................................................................................................................................................

Eine Betrachtung zur Historie von 1914 bis 1945

 

12. 01. 2020

Betrachten wir uns die historischen Ereignisse von 1914 bis 1918 wie 1939 - 1945, so können wir feststellen, die Zeit von 1914 – 1945 sind eine Geschichte.
 

Der Versuch von heutigen Politikern und einiger ihrer geselligen Historiker, diese beiden Ereignisse voneinander zu trennen, sind falsch. Es hat weder einen vom Deutschern Reich verursachten Krieg 1914 – 1918 gegeben, noch hat es einen Krieg vom 3. Deutschen Reich verursacht, gegeben.
 

Diese in Teilen so dargestellten Versuche, sind schlichte Geschichtsmanipulationen wie – Fälschungen.


Erinnern wir uns kurz:
 

Kaiser Wilhelm hat bis zum letzten Tag Depeschen mit seinen Duz-Verwandten, dem Zaren Nico ausgetauscht, um diesen Krieg zu verhindern. Jedoch, was der Kaiser eben auch erst später erfahren oder verdrängt hat, Nico hatte keinen Einfluß auf „Krieg und Frieden“. Die russische Führung befand sich gewollt in der Hand französischer Strategen, begleitet von politischen Interessen aus GB, die Russland dazu drängten, den Krieg zu beginnen. Diese hatten ja auch bereits vor Kriegserklärung etc., ihre Formationen lange in Kriegsstärke an der österreichischen wie preußischen Grenze etc., in Stellung gebracht. Und Frankreich hatte Russland entsprechendes Geld schon vorher überwiesen. Wie sich das Militär bereits Monate zuvor durch Führungskräfte sich gegenseitig besuchten und ihre Grenzaufstellungen abglichen. Was sich dann 1939 wiederholte.


Hintergrund war die Stärke der Deutschen durch ihre staatliche Vereinigung, die enorme Kräfte der Deutschen Völker frei setzte und Deutschland in kurzer Zeit in eine weltweite Wirtschaftskonkurrenz wie Bildungskonkurrenz zu den Angelsachsen brachte, die ihre Weltdominanz gefährdet sahen. So war es Churchill als Marine-Chef, der da schon sagte, unser Fehler war, das wir Deutschland nicht völlig besetzt haben.


Was nach 1918 geschah, was dann auch in ganz Europa zu Unruhen führte, waren die Verwerfungen, die sich durch den Krieg in den Völkern auswirkten. Denn die Sozialisierung fand überall statt. Im Sozialismus wie Faschismus. Wobei sich die Weltwirtschaftskrise begleitend enorm auswirkte. Der erstarkte Kommunismus setze seine Wühlarbeit in ganz Europa fort und versuchte, die Gesellschaften unter die Kontrolle der Bolschewiken zu bringen. Das gelang jedoch nicht. Und an die Stelle traten dann Sozialisten, die sich allein auf ihre eigene Nation besannen. Mit dem Ergebnis, das sie es schafften, das DR aus den Fängen der Versailler Knebelverträge zu lösen, sich von den angelsächsisch-jüdischen Finanzkontrollen zu lösen, die eigene Währung stark zu machen und die eigene Wirtschaft in ungeahnter Geschwindigkeit wieder auf das damalige Weltniveau zu heben. Wie eben auch das eigene Militär von den Auflagen aus den Versailler Verträgen stückchenweise zu lösen und so auf eine Verteidigungsstärke zu bringen, die in der Lage wäre, Angriffen auf das DR standzuhalten. Denn damit haben die NSDAP-Führungen immer gerechnet.


Neutrale wie disziplinübergreifene Historiker sprechen deshalb auch nicht von einem Kriege gegen den Kaiser 1914- 1918 und einen Krieg gegen AH/NSDAP, um seine Welteroberungspläne zu verhindern und Europa die Freiheit zu erhalten, was auch ein völliger Unsinn ist, sondern vom zweiten 30-jährigen Kriege in Europa. Die Zeit zwischen 1918 – 1939, also zwanzig Jahre nur, waren aufgrund der Waffenstillstandsabkommen auch nur die Zeit der Forsetzung des Krieges ohne Schußwechsel. Dieser wurde erst nach der Eigenstärkung der Deutschen Völker unter einer klugen wie einheitlichen Führung durch NSDAP unter AH, wieder aufgenommen. Die Planung für diesen erneuten Waffengang wurde aus den gleichen Gründen wie im ersten Waffengang geführt und Winston Churchill tat alles dafür, diese Ziele zu verwirklichen um nun den Fehler von 1918 zu bereinigen und in das Reichsgebiet vorzudringen und Deutschland zu zermalmen. Wobei er einen Gleichgesinnten in dem Amerikanischen Präsidenten Roosevelt fand, der Deutschland ebenfalls auszulöschen gedachte.


Mit dieser kurzen historischen Übersicht ist eigentlich Alles gesagt, was man zum Ablauf der jüngeren europäischen Geschichte wissen muß, um die heutigen Vorgänge in Deutschland zu verstehen und zu erkennen, welche erneuten Planungen dahinter stehen. Die Kriege, die die Deutschen Völker nicht auslöschen konnten und die dennoch ihre Stärke mehr denn je in die Welt trugen, wird heute mit neuen Methoden bekämpft, wozu man keine Granaten mehr benötigt. Und die Deutschen Völker wurden durch die Wiedervereinigung des Restdeutschlands des ehemaligen Reichsgebietes, das nach internationalem Recht nach wie vor besteht, erneut zur Gefahr für vielerlei Interessenlagen, was nun zum erneuten Anschlag auf die Deutschen Völker geführt hat.


Der Versuch der Deutschen, sich in einem Bestreben der Europäischen Vereinigung einzubringen und sich so aus der Gefahrenlage zu begeben, ist fehlgeschlagen. Der Fehler war, den EWS in den Euro umzuwandeln. Denn so gewannen die widerstrebenden Mächte alter Schule die Oberhand und haben nun das Werkzeug in der Hand, die Leistungskraft der Deutschen Völker auszuquetschen bis auf den letzten Blutstropfen und ihre Leistungskraft durch Bildungsmangel, Konsummanipulierungen durch Medien und Werbung im großen Stile, in den Kollaps zu führen. Begleitet werden diese Kriegsmaßnahmen durch die Flutung nicht kompatibler Kulturvölker aus den muslimiscfhen wie afrikansichen Zentralstaaten, was zwangsläufig in größerem Zeitrahmen zur Auflösung der Dominanz der Deutschen in ihren Heimatgebieten führt, wie die Schaffenskraft und Leistungsstärke auf Jahrzehnte bis Jahrhunderte, auslöschen dürfte.


Werden die Deutschen nun die notwendigen Maßnahmen gegen diese Entwicklungen verschlafen, wird es um sie geschehen sein. Denn wenn dann ein Bürgerkrieg ausbricht um sich nach 12.00 Gongschlag von dieser Fessel zu befreien, werden wohl die Gegenkräfte mehr Macht besitzen. Denn die inneren Feinde werden von Außen enorme Unterstürzung erfahen.


Die gefährlichsten Gegner der deutschern Völker sitzen heute in der eigenen Reigerung, in der EU-Kommission wie inzwischen auch im EU-Parlament.


Hoffen wir, das 2020 den Deutschen die Augen öffent um die Geschichte Europas wie der Deutschen, noch zu retten. Die Uhr tickt unaufhaltsam und der Zeitpunkt der Wende ist fast überschritten. Bei der möglichen Rettung der Deutschen Völker, kommt der BW und ihrer Führung der Generalitäten, die nach König Friedrich eben die Verantwortung tragen, eine besondere Rolle zu, die selbst vom GG der fragilen BRD, gesichert ist. Sie müßten sich in diesem Falle, sollten sie ihrem Eide nachkommen, sich aber auch gegen NATO-Strukturen erheben, was die Sache komplizierter macht. Hierbei muß aber auch die Polizeiführungen sich gegen die Politführungen ihrer Länder erheben, mit der BW an einem Strang ziehen und die Bevölkerung hinter sich scharen, resp. die Bevölkerung unterstützen, sollte der Anstoß des erneuten Freiheitskampfes der Deutschen Völker, vom Volke ausgehen .


Diese Maßnahmen sind unabdingbar und die Europäer der noch Denkfähigen müssen sich hier zusammenschließen, um Europa generell zu retten, ihre Kultur zu bewahren und einen neuen Grundstern zu legen, Europa überhaupt vereinen zu können. Europa wie Deutschlabnd müssen neu beginnen!


Redaktion: RT-KOENIGSBERG






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: